Ein Angebot des medienhaus nord

Landesmeisterschaft Segeln Sternberger Segler ganz vorn

Von SVZ | 29.08.2018, 23:08 Uhr

Johann Quandt und Friedrich Emig erfolgreich bei der Jugendmeisterschaft in Röbel

Bei der Landesjugendmeisterschaft MV im Segeln in Röbel gingen am vergangenen Wochenende mehr als 300 Kinder in sechs Bootsklassen an den Start. Aus Sternberg nahmen Vreda Quandt im Feld der 54 Laser, Malte Buddenhagen im Feld der 34 Opti A sowie Friedrich Emig und Johann Quandt im Feld der 72 Opti B teil.

Friedrich Emig und Johann Quandt kamen mit den Bedingungen sehr gut klar. Friedrich belegte in den vier Wettfahrten die Plätze 12, 5, 3 und 3. Damit lag er in der Zwischenwertung auf den vierten Platz. Johann belegte die Plätze 11, 13, 8 und 6 und war Siebenter. Die beiden noch ausstehenden Läufe bei den Optimisten fanden am Sonntag bei stark drehenden Winden statt. Friedrich (19 und 14) beendete die Meisterschaft hinter Frieda Stollberg aus Rostock und Max Engel vom Yachtclub Wieck auf dem dritten Platz. Johann kam in den beiden abschließenden Wettfahrten auf die Plätze 20 und 7, was in der Gesamtwertung Platz fünf bedeutete. In der Jüngsten-Wertung (U10) gewann der Sternberger mit 44 Punkten Vorsprung vor Piet Jesse Arp aus Warnmünde und Lukas Breitsprecher aus Greifswald.

Malte Buddenhagen erreichte in der sechsten Wettfahrt mit dem 15. Platz seine beste Platzierung und kam am Ende bei den Opti A auf den 28. Platz. Vreda Quandt segelte ihre erste Landesjugendmeisterschaft im Laser 4.7 und kam am Ende auf den 27. Platz. „Das viele Training und die Anstrengungen in dieser Saison haben sich am Ende ausgezahlt. Ich freue mich über die erreichten Platzierungen aller Teilnehmer“, so Trainer Jens Quandt.