Ein Angebot des medienhaus nord

46. Tischtennis-Osterjugendturnier Stelldichein junger Tischtennis-Talente

Von thom | 27.03.2018, 23:40 Uhr

Knapp 140 Teilnehmer beim SC Parchim an den Tischen / Gastgeber holt zwei erste Plätze

In der Fischerdammhalle gingen beim 46. Osterjugendturnier rund 140 Mädchen und Jungen in fünf Altersklassen an die Tische, um die Sieger im Einzel und Doppel zu ermitteln. In allen Starterfeldern tummelten sich Spitzen-Talente unseres Landes und sammelten fleißig Punkte in der Vereins-Wertung des Städte-Cups des Landesverbandes. Hierbei verbuchte der VfL Schwerin mit acht Turniersiegen die beste Wertung an diesem Wochenende.

Der gastgebende SC Parchim schickte 22 Teilnehmer ins Rennen. Erwartungsgemäß dominierten die Parchimerinnen in der U18. Josefine Heilck, Svenja Götting und Johanna Maria Stein belegten die Medaillenplätze.

Für die größte Überraschung bei den Jungs sorgte Randy Bartels, der nur knapp am Bronzerang der Schüler A vorbei rauschte. In der Gruppenphase bezwang er den Schüler-B-Landesmeister Majed Iklim (Leopoldshagen) unterlag dann aber in Spiel um Platz drei seinem Bruder Wassem Iklim knapp und wurde Vierter. Bei den Mädchen dieser Altersklasse erging es Isabell Piesker als Vierte ebenso. Zusammen mit Celina Foth erkämpfte sie zudem Platz zwei in der Doppelkonkurrenz. Die Parchimerin startete auch in der Schülerinnen-B-Klasse und wurde im Doppel mit Lena Hamann (Lalendorf) Turniersiegerin. Medaillen gab des für Parchim auch bei den Schülerinnen C. Das Doppel Lisa Kademann/ Romy Bartels holte Platz zwei und Romy Bartels im Einzel den dritten Rang. Der Parchimer Tony Foth mischte im Spitzentrio der U23 mit. Am Ende musste er sich Satzgleich, nur mit zwei Bällen Rückstand mit Rang drei zufrieden geben. Tom Piesker, der zweite SCP-Starter bei den Junioren landete auf Rang vier. Tatjana Klimenko (Parchim) siegte bei den U23-Mädchen.