Ein Angebot des medienhaus nord

Fussball Landesliga West Lübzer sind siegeshungrig

Von thom | 21.02.2019, 23:52 Uhr

Lübzer SV empfängt am Sonntag Anker Wismar II / Parchim morgen in Hagenow

Test war gestern. An diesem Wochenende wird es ernst, sprich, es geht für die auf Landesebene aktiven Fußballer wieder um Meisterschaftspunkte. Natürlich wollen alle einen guten Start aus der Winterpause hinlegen.

Dass auf eine verpatzte Generalprobe (3:6 gegen Neustadt-Glewe) eine gelungene Premiere folgt, das wünschen sich die Verantwortlichen des SC Parchim beim Punktspielstart in der Fußball Landesliga. Das Team von Trainer Jörn Münzel und Andreas Nath, derzeit zwölfter in der Staffel West, reist zum Achten, Hagenower SV. Beide Mannschaften trennen nur vier Tabellenpunkte. Um auf dem Sportplatz in der Hagenower Innenstadt einen oder gar drei Zähler zu entführen, müssten sich die Parchimer allerdings ganz schön strecken. Die Auswertung der Leistungen in den Vorbereitungsspielen verbreitete erst einmal nicht so viel Optimismus. Morgen sind Konzentration, Leidenschaft und Siegeswille gefragt. Eigenschaften, die die Parchimer vor allem zu Saisonbeginn mehrfach an den Tag legten. Anpfiff in Hagenow: 14 Uhr.

Der Lübzer SV (13. Platz) startet am Sonntag, Anpfiff ist um 15 Uhr auf dem Harbig-Sportplatz, mit dem Heimspiel gegen den FC Anker Wismar II (10.) ins Pflichtspieljahr. Im Hinspiel Ende August vergangenen Jahres führten die Lübzer bis zur 53. Minute durch ein Holtkamp-Tor, mussten sich aber am Ende 1:2 geschlagen geben. Es ist also alles für eine Heimrevanche angerichtet. Zumal Trainer Remo Sahm voraussichtlich seine Wunschaufstellung auf den Platz schicken kann.