Ein Angebot des medienhaus nord

Bundesliga-Ringen in Lübtheen Es warten zwei dicke „Brocken“

Von thow | 05.12.2019, 00:00 Uhr

RVL-Ringer treffen auf die Top-Teams der Liga.

Das wird ein hammerhartes Wochenende für die Bundesliga-Ringer des RV Lübtheen. Der zweite Doppelkampftag der Saison steht an. Das bedeutet für die „Löwen“: Direkt nach dem morgigen Heimkampf geht es ab auf die Autobahn, um am Sonntagnachmittag in Rheinland-Pfalz auf der Matte zu stehen.

Auch die sportliche Herausforderung könnte nicht größer sein. Zunächst wartet der SV A. Nackenheim. Der Tabellenzweite reist mit 14:4-Punkten an, hat bisher nur gegen die Überflieger aus Mainz verloren. Der Hinkampf ging mit 18:9 an das zweite Team aus Rheinland-Pfalz. Die Lübtheener (4./8:8) wollen die Euphorie aus der Vorwoche mitnehmen und an den tollen Erfolg in Kleinostheim (17:16) anknüpfen. Danach steigt die Mannschaft in zwei Kleinbusse. Übernachtet wird auf halber Strecke, um ausgeruht in Mainz antreten zu können – bei der Nummer eins der Liga (18:0). „Wir wissen um die Qualität beider Mannschaften, wollen unsere Zuschauer wieder begeistern“, wünscht sich der RVL-Vorsitzende Bert Compas, dass das begeisterungsfähige Lübtheener Publikum die Hans-Oldag-Halle morgen einmal mehr in einen Hexenkessel verwandelt.