Ein Angebot des medienhaus nord

handball Derby nur eine Halbzeit spannend

Von thow | 04.11.2015, 23:00 Uhr

Handball-Verbandsliga: TSG Wittenburg setzt sich in der Hagenower Otto-Ibs-Halle klar mit 27:18 durch / HSV zur Pause noch vorne

Das Derby der Handball-Verbandsliga zwischen Hagenower SV und TSG Wittenburg steht immer für Spannung und Atmosphäre. Auch die aktuelle Auflage in der Otto-Ibs-Halle wollten sich mehr als 150 erwartungsvolle Zuschauer nicht entgehen lassen. Sie sahen allerdings ein nur bis zur Pause offenes Spiel. Am Ende hatten die Wittenburger aus einem 9:10-Halbzeitrückstand einen klaren 27:18-Sieg gemacht. Zur Chronologie: Wittenburg erwischte den besseren Start und setzte sich auf 8:3 ab (20.). Die HSV-Deckung agierte insgesamt zu unbeweglich. So erzielte die TSG ihre Treffer aus dem Rückraum oder holte über den Kreis Siebenmeter heraus. Auf der anderen Seite kamen auch die Hagenower zu Chancen, ließen aber den letzten Biss vermissen. Eine Auszeit verbunden mit Wechseln und einer Abwehrumstellung brachte neuen Schwung ins Spiel der Gastgeber.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.