Ein Angebot des medienhaus nord

Fußball-Landesliga Nord FSV-Nachwuchs macht Fortschritte

Von roki | 18.02.2014, 13:47 Uhr

Fußball-Landesliga Nord: Rühner B-Junioren spielten mit 13 Punkten eine solide Hinserie

Hinter den B-Junioren des FSV Rühn liegt eine solide Hinrunde in der Fußball-Landesliga Nord. Wie bereits im ersten C-Jugend-Jahr prophezeit (nur 9 Punkte), läuft es im ersten B-Jugend-Jahr um einiges besser (13 Punkte). „Es gab im Laufe der Zeit zwar Zu- und Abgänge, aber trotzdem kann man davon reden, dass sich das Team gefestigt und weiterentwickelt hat. Hinzu kommen die verschwindenden körperlichen Unterschiede bzw. Nachteile“, erklärt Rühns Trainer David Pusch die Leistungssteigerung.

In einer ausgeglichenen Liga spielt seine junge Mannschaft, die er zusammen mit Thomas Wolter trainiert, gut mit. Bis auf eine katastrophale Vorstellung beim Spitzenreiter in Demmin (0:9), verliefen die Ergebnisse oft knapp. Mittlerweile entscheiden die Jungs solche Spiele auch mal für sich, während sie in der Vergangenheit im Zweifelsfall das Pech noch auf der eigenen Seite hatten. „Trotz dieser positiven Signale, müssen wir gerade im Bereich der Konzentration und Nervenstärke noch zulegen. Taktisch kommen wir gut voran und technisch verfügen wir ebenfalls über gute individuelle Qualitäten. Um daraus allerdings das Maximum rauszuholen, muss auch der Kopf mitspielen“, sagt David Pusch. An Moral und Wille gebe es hingegen selten etwas auszusetzen. Hervorzuheben ist hier sicherlich das Landespokalspiel gegen die B-II-Junioren des FC Hansa Rostock. Trotz der deutlichen Vorzeichen, lieferte der FSV einen guten Kampf und hielt die Niederlage in einem akzeptablen Rahmen. Bis zur Pause stand es sogar nur 0:1 (Endstand: 0:5). „So sehr sich die Defensive gefestigt hat, müssen wir offensiv noch zulegen. Dann belohnen wir uns häufiger, da es im Endeffekt natürlich darum geht, Tore zu schießen. Andere Teams sind da treffsicherer und geben auch Vollgas, wenn das Spiel vermeintlich schon gewonnen ist. Nicht ohne die Entwicklung zu vergessen, wollen wir kurzfristig wieder in jedem Rückspiel verbessert zum Hinspiel auftreten, in Spiel und Ergebnis. Was tabellarisch dabei rauskommt, werden wir sehen“, sagt Pusch. Die Liga werde jedenfalls weiterhin spannend bleiben und wieder für Überraschungen sorgen. Auch der FSV Rühn wird weiterhin gefordert und hat keine Möglichkeit, sich zurückzulehnen.