Ein Angebot des medienhaus nord

Handball-Verbandsliga „Einfach ein geiler Typ“

Von roki | 24.01.2020, 05:00 Uhr

Handball-Verbandsliga Ost: Thies Hildebrandt vom Schwaaner SV führt mit 92 Treffern die Torschützenliste an, SSV erwartet Waren

In der Handball-Verbandsliga Ost hat der Schwaaner SV gar keine Zeit, der Niederlage in Altentreptow nachzutrauern, denn nun steht auch schon das nächste Spiel vor der Tür. Vielmehr muss er den emotionalen Schalter umlegen, schließlich gastiert mit dem HSV Waren am Sonnabend – zu ungewohnter Anwurfzeit um 14 Uhr – der Tabellenletzte in der Beke-Sporthalle. Nach dem verlorenen Spitzenspiel folgt nun also eine „Pflichtaufgabe“, die genauso seriös angegangenen werden muss wie ein Topduell. Und genau da kommen die Trainer ins Spiel: „In dieser Liga darf man keinen Gegner unterschätzen. Das werden wir unserem Team auch mit auf den Weg geben. Es ist schwierig, die Mannschaften einzuschätzen. Bei Waren spiegelt der Tabellenplatz nicht das Potenzial der Mannschaft wider“, sagt Torsten Schefuß vom Schwaaner Trainer-Team.

Nach der Niederlage in Altentreptow sind die SSV-Männer sowieso darauf aus, Wiedergutmachung zu betreiben. „Die Truppe hat für sich selbst erkannt, was sie falsch gemacht hat. Nun will sie zeigen, dass sie es besser kann“, erklärt Schefuß. Grundsätzlich gibt es für die Schwaaner sowieso keinen Grund, irgendwas in Frage zu stellen, schließlich ist der zweite Tabellenplatz ein Zeugnis guter Arbeit. Dementsprechend sei die Stimmung im Team gut. Dazu tragen auch die Trainer durch Abwechslung im Handball-Alltag bei. „Wir wollen was neues machen, haben uns da was einfallen lassen“, will Torsten Schefuß nicht zu viel verraten und hält die Spannung oben.

Genau da befindet sich auch Thies Hildebrandt – und zwar in der Torschützenliste. 93 Treffer in zwölf Spielen stehen für den 20-Jährigen bislang zu Buche. „Er hat eine ganz tolle Dynamik nach vorne. Wir sind froh, dass wir ihn haben“, sagt Torsten Schefuß. Das Spielsystem sei aber auch darauf ausgelegt, dass Hildebrandt immer wieder zum Abschluss komme. Allerdings sei er nicht nur sportlich ein Gewinn, sondern auch menschlich. „Er ist einfach ein geiler Typ, hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Außerdem ist er ein absoluter Teamplayer“, gerät Schefuß über den Rückraum-Spieler förmlich ins Schwärmen.

Thies Hildebrandt ist aber nicht der einzige torgefährliche SSV-Akteur. Mit Paul Schefuß (80 Tore in 12 Spielen) und Kapitän Steffen Strube (62/10) befinden sich zwei weitere Schwaaner in der Top-Ten der Torschützenliste.