Termin : Tischtennis-Premiere in Parchim

Tischtennis total in der Parchimer Sporthalle Am Fischerdamm, wie auf dem Foto beim traditionellen Ostertuenier, wird es bei der Norddeutschen Meisterschaft am 6./7. Februar geben.
Tischtennis total in der Parchimer Sporthalle Am Fischerdamm, wie auf dem Foto beim traditionellen Ostertuenier, wird es bei der Norddeutschen Meisterschaft am 6./7. Februar geben.

Beste Damen und Herren des Nordens am 6. Februar in der Fischerdammhalle bei Norddeutscher Meisterschaft an den Tischen

von
27. Januar 2016, 20:33 Uhr

„Für unseren Verein ist es wahrscheinlich einmalig, dass wir eine Norddeutsche Meisterschaft nach Parchim holen“, ist sich Reiner Marckwardt, Vereinssportlehrer und Jugendtrainer beim SV Aufbau Parchim sicher. Diese findet am 6. und 7. Februar in der Sporthalle Am Fischerdamm statt.

Das Beste an der Geschichte ist, dass sich eine Spielerin des Gastgebervereins für diese Titelkämpfe qualifiziert hat. „Wir haben mit Annkatrin Lange die Vizemeisterin unseres Bundeslandes im Rennen“, ist Marckwardt sichtlich stolz. Die Parchimer Gymnasiastin hatte sich vor knapp zwei Wochen bei der Landesmeisterschaft in Rövershagen qualifiziert. Dort erreichte sie das Endspiel, unterlag gegen Birgit Finger (TSV Rostock Süd) im siebenten Satz knapp mit 7:11, war aber als Zweite neben der Rostockerin für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert.

Bei den Herren qualifizierten sich zwei Rostocker für die Meisterschaft in Parchim, Landesmeister Sven Stürmer und Vize Matthias Wähner, der einige Jahre in Parchim spielte.

Insgesamt gehen 24 Damen und 24 Herren aus den sechs norddeutschen Bundesländern (Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Bremen, Berlin, Brandenburg, Schleswig-Holstein) in der Kreisstadt an die Tische. In der Regel sind das die Landesmeister und Zweitplatzierten sowie weitere Spitzenspieler entsprechend der Stärke der Verbände. „Die Besten werden Leistungen mit Zweitliga- und Regionalliga-Niveau zeigen“, sagt Reiner Marckwardt und ergänzt: „Für Zuschauer, die gern gesehen sind, wird das sicher ein sportlicher Leckerbissen“.

Die Norddeutsche Meisterschaft steht unter der Schirmherrschaft von Parchims Bürgermeister Dirk Flörke, der am 6. Februar gegen Mittag das Event eröffnen wird. Die Spiele beginnen um 12 Uhr und zwar mit den Gruppenspielen im Einzel der Damen. Wer in welcher der jeweils sechs Gruppen der Damen und Herren startet, wird am Vormittag vor Ort ausgelost.

In der Gruppenphase werden noch mehr Parchimer in den Wettbewerb „eingreifen“ – als Schiedsrichter. „Das Schiedsrichter-Team des SV Aufbau ist gut vorbereitet“, so Marckwardt. Es unterstützt die Verbands- und Bundes-Referees, die vor allem in der K.O.-Runde, also ab den Achtelfinalspielen zum Einsatz kommen. Diese finden laut derzeitigem Spielplan am Sonntag statt. Die Endspiele beginnen voraussichtlich ab 13 Uhr.

Vorbereitet wird die Sporthalle bereits am Freitag. „Wir werden acht Wettkampftische benötigen“, sagt Marckwardt. Die müssen die Parchimer aus Schwerin holen, denn nicht für nur Bälle und Schläger gibt es klare Vorschriften des TT-Bundes, auch die Tische sind vorgeschrieben: „Joola – Rollomat grün“.

 
Internet: www.tischtennis.de/topsport/termine

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen