SVH erobert Tabellenführung zurück

Aufmerksam am Netz: Michael Abrahams (Nr. 9), hier in einem früheren Spiel,  hat die Hand noch am Ball.dirk behm
Aufmerksam am Netz: Michael Abrahams (Nr. 9), hier in einem früheren Spiel, hat die Hand noch am Ball.dirk behm

von
04. Februar 2010, 06:39 Uhr

rostock/hoppenrade | Erfolgreich absolvierten die Volleyball-Herren des SV Hoppenrade ihre ersten zwei Punktspiele im neuen Jahr in der Bezirksliga. Gastgeber und Ausrichter des Punktspieltages war Tabellenneunter Uni Rostock III. Dagegen stand mit Spitzenreiter Nordwest Rostock ein Gegner weit schwereren Kalibers auf dem Plan. Obwohl ersatzgeschwächt angereist, hielten sich die Hoppenradener schadlos und stehen nun wieder auf Tabellenplatz eins.

Im Auftaktspiel stand gleich Nord-West Rostock dem SVH gegenüber. Aus der Hinrunde noch die hervorragende Abwehrleistung der Rostocker in Erinnerung und die daraus resultierende Niederlage, setzte der SVH Nordwest gleich mit den Aufschlägen unter Druck. Das Spiel musste schließlich gewonnen werden, um weiterhin um die vorderen Tabellenplätzen mitspielen zu können. So prägten gleich starke Angriffe, gute Blockarbeit und Abwehrleistung - sonst nicht eine der Stärken des SV Hoppenrade - den 1. Satz, der mit 25:19 an Hoppenrade ging. Durchweg ließ der SVH auch in den Sätzen zwei und drei keine Schwächen erkennen und beendete in der Rekordspielzeit von 51 Minuten das Spiel als 3:0-Sieger (25:19, 25:16, 25:15).

Eine Satz abgeben musste Hoppenrade dagegen an den vermeintlich schwächeren Gegner des Spieltages. Doch schon gegen Nordwest hatte Uni Rostock III sein Potenzial nachgewiesen, unterlag erst im Tiebreak. Auch Hoppenrade hatte schon in der Hinrunde im vergangenem Jahr einen Satz an die III. Uni-Vertretung abgegeben. Mehr ließ der Gast aber auch diesmal nicht zu und gewann 3:1 (25:14, 25:21, 24:26, 25:21).

Der SV Hoppenrade hat sich damit für die verbleibenden Spieltage eine gute Ausgangsposition geschaffen, um sein Saisonziel - einer der ersten drei Plätze - zu realisieren.

SVH: Zimmermann, Schröder, Lau, Kröger, Dörnbrack, Döscher, Abrahams

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen