Strahlende Gesichter

von
11. August 2009, 07:02 Uhr

Rostock (tohi) • Da strahlten die Gesichter der kleinen PSV-Ringer: Zum Auftakt ihres einwöchigen Trainingslagers packten sie gestern nagelneue Trainingsanzüge aus. Vereinzelt waren die zwölf Kinder zwar noch etwas zu klein für die Jacken und Hosen, aber das macht ihrem Trainer Martin Buhz (31) keine Sorgen. Schließlich befänden sich seine Schützlinge noch im Wachstum.

"Die Initiative zu den einheitlichen Anzügen ging von den Eltern aus", sagt Buhz. Nach Klärung der Kassenverhältnisse hätten die kurzerhand ein bisschen rumtelefoniert und "Dampf gemacht". Am anderen Ende der Leitung saßen Tiemo Lenk vom Braugasthaus "Zum alten Fritz" und Frank Püschel vom "Sonnenstudio Sommersprosse Püschel". Die beiden ließen sich nicht lange bitten und sponserten gemeinsam mit ein paar Eltern die neuen Anzüge. Nun treten die Nachwuchsringer endlich einheitlich bei ihren Turnieren auf. Trikots konnten schon im vergangenen Jahr angeschafft werden.

"Momentan bereiten sich die Kinder auf den Ostseepokal am 10. Oktober hier in Rostock vor", sagt Buhz. Er möchte mit seinem Einsatz eigene Erlebnisse weitervermitteln. "Ich habe diese Sportart einfach liebgewonnen", so Buhz. Das haben auch die Kinder, mit denen er sichtlich auf einer Wellenlänge liegt. "Am meisten Spaß macht das Training, wenn ein anderer bestraft wird", sagt sein Schützling Julian mit einem verschmitzten Lächeln. Buhz selbst legt Wert darauf, dass die Kinder sowohl positive als auch negative Erfolgserlebnisse haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen