Wrestling : „Wir waren an Tim Wiese interessiert“

So war es 1996 in der Stadthalle! Den nach wie vor aktiven Undertaker (links, inzwischen 50 Jahre alt, seinerzeit im Duell mit Diesel) werden wir allerdings 2015 bei der „Night of Wrestling“ in Rostock nicht wiedersehen – zu teuer. Teuer waren damals auch die Filme. Fotograf Georg Scharnweber erinnert sich: „Die Bilder sind auf dem hochempfindlichen Fuji Neopan 1600 entstanden. Weil ein einzelner Film mit 36 Aufnahmen etwa zehn DM gekostet hat, habe ich ihn damals als Meterware gekauft und von einer 30,5-Meter-Spule selbst in Kleinbild-Patronen eingespult. Damit ließen sich etwa 40 Prozent pro Film sparen.“
So war es 1996 in der Stadthalle! Den nach wie vor aktiven Undertaker (links, inzwischen 50 Jahre alt, seinerzeit im Duell mit Diesel) werden wir allerdings 2015 bei der „Night of Wrestling“ in Rostock nicht wiedersehen – zu teuer. Teuer waren damals auch die Filme. Fotograf Georg Scharnweber erinnert sich: „Die Bilder sind auf dem hochempfindlichen Fuji Neopan 1600 entstanden. Weil ein einzelner Film mit 36 Aufnahmen etwa zehn DM gekostet hat, habe ich ihn damals als Meterware gekauft und von einer 30,5-Meter-Spule selbst in Kleinbild-Patronen eingespult. Damit ließen sich etwa 40 Prozent pro Film sparen.“

„Night of Wrestling“ am 6. Juni in der Schmarler Allround Arena – Rückkehr in die Hansestadt nach knapp 20 Jahren / Der Kartenvorverkauf ist angelaufen

23-11367942_23-66107807_1416392193.JPG von
09. April 2015, 20:32 Uhr

Am 6. Juni steigt in der Schmarler Allround Arena die „Night of Wrestling“. Damit kehrt der vor allem in Übersee populäre Schau-Kampfsport nach knapp 20 Jahren nach Rostock zurück. NNN-Redakteur Peter Richter sprach mit Christian Bürki, Geschäftsführer der veranstaltenden BM Event GmbH.

Herr Bürki, Ihre Firma hat sich mit der Organisation von Fight Nights einen Namen gemacht. Nun also Wrestling. Wen wollen Sie damit ansprechen?

Christian Bürki: Die breite Masse, vor allem aber drei Zielgruppen. Zum einen sind das die Leute, die schon damals dabei waren, als Hulk Hogan, der Undertaker usw. in MV gastierten, und sich gern daran erinnern, zum anderen die Kids, die Wrestling aus dem Fernsehen kennen und Bock darauf haben. Und nicht zu vergessen unsere Kampfsport-Fans im Allgemeinen.

Mit einem, sagen wir, Horst Brack dem Bestrafer werden Sie die Halle schwerlich voll bekommen. Da bedarf es schon anderer Zugnummern, oder?

Es ist das erste Mal, dass wir so etwas machen, wir müssen es erst einmal ausprobieren, und da wollten wir nicht gleich Hammer-Namen auffahren. Davon abgesehen, dass so ein Undertaker natürlich auch gar nicht bezahlbar wäre. Aber ich kann eine sportliche Qualität garantieren mit Kämpfern aus allen möglichen Ländern. Wir werden ein gutes Programm haben.

Aber reicht eine solche Ankündigung, damit die Leute zu Ihnen kommen?

Warum nicht, denn wir bieten die komplette Bandbreite einschließlich Tag Teams, also Zwei gegen Zwei, und sogar Amazonen. Der eine wird maskiert in den Ring steigen, der andere mit dem Knüppel in der Hand erscheinen. Wobei beim europäischen Wrestling anders als zum Beispiel in den USA mehr der Sport als die Show im Vordergrund steht. Da kann es durchaus auch mal eine blutige Nase geben.

Trotzdem noch mal zum Thema Zugnummer. Es gibt da einen gewissen ehemaligen Fußball-Nationaltorwart, der sich ernsthaft mit dem Gedanken an eine Karriere im Wrestling trägt. Kommt der für Rostock in Betracht?

Tim Wiese? Nein. Ich glaube, der darf auch noch gar nicht, weil sein Vertrag noch läuft (bis 30. Juni 2016 bei Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim – d. Red.). Aber es stimmt, dass wir an Tim Wiese interessiert waren.

Der Kartenvorverkauf ist bereits angelaufen…

Ja, in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Karten kann man auch im Internet bekommen unter mvticket.de. Sie kosten jeweils 18 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Ausverkauft sind wir natürlich noch nicht, aber es ist gut angelaufen. Ich will die Hütte voll haben, gebe alles dafür und glaube auch, dass es klappt. Ich kann den Vorverkauf nur empfehlen, denn die Zahl der Karten ist limitiert (die Allround Arena fasst etwa 600 Zuschauer – d. Red.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen