3. Fußball-Liga : Wenn Blacha trifft, gewinnt Hansa

Sieggarant des FC Hansa: David Blacha erzielte bislang sechs Tore, und immer, wenn der Offensivmann traf, konnten die Rostocker die jeweilige Partie am Ende für sich entscheiden.
Sieggarant des FC Hansa: David Blacha erzielte bislang sechs Tore, und immer, wenn der Offensivmann traf, konnten die Rostocker die jeweilige Partie am Ende für sich entscheiden.

Der Offensivmann ist mit sechs Treffern der beste Schütze des Rostocker Fußball-Drittligisten. Bereits viermal in dieser Saison gelang ihm das 1:0.

svz.de von
13. Dezember 2013, 01:00 Uhr

Mit sechs Toren ist David Blacha der beste Schütze in Reihen des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock. Doch der 23-Jährige ist nicht nur treffsicher, sondern erzielt auch die wichtigen „Dinger“. Immer wenn der Offensivmann einnetzte, gewann der FCH. Viermal gelang Blacha dabei sogar das wichtige 1:0. Auch beim 2:1 im Hinspiel in Saarbrücken – dort trug der kommende Kontrahent SV Elversberg sein Heimspiel aus – war er erfolgreich, und das gleich doppelt. Eine Rolle für morgen (DKB-Arena, 14 Uhr) spielt das allerdings nicht. „Das ist eine Partie, die bei 0:0 anfängt. Wir müssen uns wieder von Anfang an reinhauen, und ob ich jetzt im Hinspiel zweimal getroffen habe, verändert die Situation überhaupt nicht“, erklärt David Blacha.

Dennoch sind ihm die beiden Treffer natürlich in Erinnerung geblieben. „Sicher war es etwas Besonderes. Doch daran wird man sich später mal erinnern können. Aber für Sonnabend ist es unwichtig. Da muss man sich auf die 90 Minuten konzentrieren und nicht auf das, was vielleicht vor fünf Monaten einmal war“, so der Mittelfeldspieler.


„Ein Gegner wie jeder andere“

Den Tabellenzwölften hält Blacha für eine harte Nuss und erwartet nach zuletzt drei Siegen in Serie gegen die Spitzenteams aus Leipzig (2:1), Erfurt (1:0) und Wehen Wiesbaden (3:1) keinen Selbstläufer. „Wahrscheinlich werden sie tiefer stehen als unsere zurückliegenden Gegner, auch weil sie zuletzt 0:5 verloren haben (gegen Borussia Dortmund II – d. Red.) und es für sie ein Auswärtsspiel ist. Darauf versuchen wir uns aber einzustellen. Ansonsten ist das ein Gegner wie jeder andere. In dieser Liga hat sich gezeigt, dass jeder gegen jeden gewinnen kann. Wir müssen so in das Spiel gehen wie in den vergangenen Wochen. Ich denke, das bekommen wir hin, und dann haben wir auch eine gute Chance, die drei Punkte hier in Rostock zu behalten“, ist David Blacha überzeugt, den Anhängern im letzten Heimspiel des Jahres ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen zu können: „Natürlich wollen wir auch diese Partie ordentlich gestalten, möglichst mit einem Sieg. Das ist unser Anspruch, nicht nur der unserer Fans. Wir wollen bestätigen, was wir zuletzt gezeigt haben.“

16 von 18 möglichen Zählern aus den zurückliegenden sechs Begegnungen buchte der FCH auf seiner Habenseite und kletterte bis auf Rang drei. So soll es weitergehen. „Wir freuen uns, dass wir jetzt eine positive Serie haben und nicht wie zuvor eine echt negative. Es überwiegt die Freude, dass wir aus dieser Situation herausgekommen sind und unter Beweis stellen, dass wir auch guten und erfolgreichen Fußball spielen können. Der Druck von außen ist vielleicht ein bisschen kleiner, aber auch wir machen uns natürlich einen gewissen Druck. Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft haben, und wollen das am Wochenende auch beweisen“, sagt David Blacha.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen