3. Liga Nord : Warnemünde sportlich abgestiegen

Chancenlos im Abstiegsduell: Andreas Bock (l.) unterlag mit den Frauen des SV Warnemünde mit 0:3 gegen Schönebeck. Damit steht der SVW als sportlicher Absteiger fest.
Chancenlos im Abstiegsduell: Andreas Bock (l.) unterlag mit den Frauen des SV Warnemünde mit 0:3 gegen Schönebeck. Damit steht der SVW als sportlicher Absteiger fest.

Volleyballerinnen gehen im entscheidenden Duell gegen Schönebeck mit 0:3 unter

svz.de von
23. März 2014, 21:50 Uhr

Trotz lautstarker Unterstützung zahlreicher Fans hat es für die Volleyball-Damen des SV Warnemünde nicht zum Klassenerhalt in der 3. Liga gereicht. Mit 0:3 (13:25, 15:25, 13:25) zogen die Ostseebadstädterinnen im Abstiegsduell gegen SV Pädagogik Schönebeck den Kürzeren, wurden vom Kontrahenten überholt und schließen die Saison auf dem letzten Platz ab. „Wir hatten uns viel vorgenommen, waren dann aber doch überfordert, um noch etwas Entscheidendes für den Klassenerhalt ausrichten zu können. Wir haben schon in den Spielen zuvor zu viele Punkte unnötig abgegeben“, sagte SVW-Zuspielerin Sandra Schwartzer.

Gegen Schönebeck musste Warnemünde kurzfristig auf Spielführerin Cathrin Schlüter verzichten. „Die gesamte Mannschaft, die wieder umformiert und neu eingestellt werden musste, fand nur phasenweise zum wirklichen Leistungsvermögen. Das reichte gegen eine auf den Punkt fitte Schönebecker Vertretung nicht aus. Wir produzierten fast in jedem Satz zur gleichen Zeit die Fehler, die die Gäste nutzten, um uns gnadenlos abzustrafen“, erklärte SVW-Trainer Matthäus Kuna.

Sportlich steht der Abstieg der Warnemünderinnen fest. Allerdings könnte es noch ein Hintertürchen zum Klassenerhalt geben. Mit nur 36 Mannschaften in den vier Staffeln der 3. Liga ist die vom Deutschen Volleyball-Verband angedachte Zahl von 40 Teams nicht erreicht. Aus den jeweiligen Regionalligen will nicht jeder Meister aufsteigen. Damit gibt es für den SVW wahrscheinlich eine weitere Chance für die Drittklassigkeit. Realistisch wäre dies allerdings nur, wenn es gelingt, eine neue leistungsstarke Mannschaft aufzubauen.
SV Warnemünde: Sandra Schwartzer, Andrea Bock, Sandra Schadwinkel, Wenke Valerius, Sina Lepzien, Laura Müchler, Friederike Metzke, Lena Lillig, Sybille Schlüter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen