Verbandsliga der A- und B-Junioren : SV Hafen landet „Big Points“ im Abstiegskampf

Bentwischs Tim Krüger klärt resolut den Ball. Der FSV bezwang den FC Mecklenburg Schwerin mit 2:1 und schob sich auf Rang zwei der A-Jugend-Verbandsliga vor.
Bentwischs Tim Krüger klärt resolut den Ball. Der FSV bezwang den FC Mecklenburg Schwerin mit 2:1 und schob sich auf Rang zwei der A-Jugend-Verbandsliga vor.

Nachwuchs-Fußball: Bentwischer A-Jugend klettert auf Rang zwei / B-Jugend des FC Hansa behauptet Spitze

svz.de von
10. März 2014, 22:39 Uhr

Von den Verbandsliga-Partien der A- und B-Junioren:

A-JUNIOREN

FSV Bentwisch – FC Mecklenburg Schwerin 2:1 (2:1)
Tore:
1:0 Eric Bunke (5.), 2:0 Paul-Gustav Kremser (19.), 2:1 (19.)
Karsten Wenzlawski (Bentwisch): „Grundlage für den verdienten Erfolg war die mannschaftliche Geschlossenheit, gepaart mit Kampf- und Laufbereitschaft. Durch den Sieg zogen wir an den Schwerinern vorbei auf Platz zwei. Defizite in der Chancenverwertung und im Zweikampfverhalten konnten die Freude nicht trüben.“
FSV: Hudec – Weilandt, Billep, Schlettwein, Tu Duong, Krüger, Schoknecht, Kremser, Bunke, Kleist, Schwedt

FC Förderkader René Schneider – SG Ludwigslust/Grabow 6:0 (4:0)
Tore:
1:0, 2:0 Leon Höhndorf (14., 17.), 3:0, 4:0 Philipp Berndt (21., 24.), 5:0 Leon Höhndorf (67.), 6:0 Philipp Berndt (87.)
Henryk Pyritz (FC Förderkader): „Mit der klaren Führung im Rücken ließen wir das Spiel bis zur Pause etwas schleifen. Im zweiten Abschnitt agierten wir gegen das Schlusslicht konzentrierter. Ein verdienter Sieg, bei dem uns etliche B-Jugendliche unterstützten."
FC Förderkader: Nenke – Nils Löwe, Fischer, Stein, Berndt, Pagels, Schröder, Assmann (67. Wenzel), Höhndorf, Henning Löwe, Liebscher (67. Reisberg)

Sievershäger SV – Greifswalder SV 2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Maximilian Reihs (45.), 2:0 Jasper Niebuhr (68.), 2:1 (74.)
Olaf Friese (SSV): „Riesen-Kompliment an meine Jungs: Endlich haben sie das gespielt, was sie können. Technisch-taktisch traten beide Teams sehr diszipliniert auf. Sind alle Spieler an Bord, ist eben auch was gegen die Stützpunktteams drin.“
SSV: Valtin – Reihs, Biemann, Steinleger, Rüting (54. Budaca), Sahinbas, Meß, Truong Hung (72. Nguyen), Niebuhr, Jodmikat, Reichwald (66. Heiland)

FC Pommern Stralsund – SV Hafen Rostock 1:4 (1:3)
Tore:
1:0 (8.), 1:1 Niklas Bliemeister (10.), 1:2 Theo Schumacher (38.), 1:3 Jonas Koszinski (43.), 1:4 Jonas Koszinski (70.)
Sebastian Turowski (SV Hafen): „Das waren ,Big Points’ im Abstiegskampf. Beide Teams agierten nervös. Positiv ist, dass wir nach einem Rückstand zurückkamen und vor der Pause für die Entscheidung sorgten.“
SV Hafen: Junge – Sager, Strempel, Schumacher, Bliemeister, Papenhagen (86. Jahnke), Papenthin, Koszinski (86. Röbke), Schwarz (75. Bodenteich), Marten, Reinhardt
 

1. FC Neubrandenburg – Rostocker FC (RFC nicht angetreten)
Nachdem der RFC am Mittwoch im Landespokal-Viertelfinale beim SV Dassow ausschied (4:5 im Elfmeterschießen), trat das Team am Sonnabend krankheits- und verletzungsbedingt in Neubrandenburg nicht an.

B-JUNIOREN

FC Hansa Rostock II – Greifswalder SV 4:0 (1:0)
Tore:
1:0 Paul Zerbe (40./Eigentor), 2:0 Paul Spindler (45.), 3:0 Julian Hahnel (53.), 4:0 Dominik Fränk (80.)
Tommy Bastian (FC Hansa II): „In der ersten Halbzeit agierten wir nicht zielstrebig, in der zweiten spielten wir besser in die Spitze und trafen. Greifswald verteidigte gut, kam aber in 80 Minuten nur zu einer Chance.“
FC Hansa II: Böttcher – Rath (63. Schunke), Alidou (59. Reimer), Marquardt, Brüning, Röth, Stief, Rodriguez (68. Grawe), Hahnel, Sander (50. Fränk), Spindler

VfL Bergen – SV Hafen Rostock 4:2 (2:0)
Tore:
1:0 (5.), 2:0 (22.), 2:1 Christoph Hofmann (42.), 2:2 Paul Baaske (54.), 3:2 (63.), 4:2 (78.)
Clemens Boje (SV Hafen): „Wenn man beim Letzten verliert, ist man sauer. Ein schlechtes Spiel, in dem wir die Zweikämpfe nicht annahmen und den Gegner zum Toreschießen einluden. Da passte der Sonntagsschuss zum 2:3 ins Bild. Damit war unsere Moral gebrochen.“
SV Hafen: Geyer – Nowak, Hofmann (72. Piontek), Götzke, Nehls, Baaske, Handorf, Matthes, Röske (49. Sandau), Bladt (52. Böhme), Naurosie

1. FC Neubrandenburg – FC Hansa Rostock CI 3:0 (0:0)Tore: 1:0 (52.), 2:0 (56.), 3:0 (75.)
Uwe Ehlers (FC Hansa CI): „Wir waren gut im Spiel, besaßen vor und nach der Pause Chancen. Neubrandenburg verteidigte das 1:0 mit Mann und Maus. Unterm Strich riefen meine Jungs nicht ihr Potenzial ab.“
FC Hansa CI: Kummerow – Farr, Prange, Broman, Ladwig, Berger, Wolf, Krolikowski, Köster, Rosenau, Dowe

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen