Sumoringen in Rostock : Sumotoris holen drei deutsche Meistertitel

Die erfolgreichen Sumotoris des JC Uni Rostock. Stehend von links: Orell Trautmann, Lasse Leitert und Adrian Wolff. Mitte von links: Alexander Jetsch, Jan Tamm. Vorn von links: Stefanie Bethke, Kristin Drescher und Tanja Stiller.
Foto:
Die erfolgreichen Sumotoris des JC Uni Rostock. Stehend von links: Orell Trautmann, Lasse Leitert und Adrian Wolff. Mitte von links: Alexander Jetsch, Jan Tamm. Vorn von links: Stefanie Bethke, Kristin Drescher und Tanja Stiller.

Athleten des 1. JC Uni Rostock überzeugen in Berlin. Tanja Stiller, Orell Trautmann und Lasse Leitert holen Gold.

svz.de von
12. März 2016, 05:00 Uhr

Drei Titel und fünf weitere Medaillen erkämpften die Athleten des 1. JC Uni Rostock bei den Deutschen Sumo-Meisterschaften in Berlin und steigerten damit deutlich die Ausbeute gegenüber den Vorjahren (2014 zwei und 2015 vier).

Zweimal Edelmetall gab es für Tanja Stiller und Orell Trautmann. Tanja setzte sich problemlos in der U 21 durch (Gewichtsklasse bis 65 kg) und wurde in der Open-Kategorie – dort wird unabhängig vom Körpergewicht gegeneinander gekämpft – Zweite. Bei den Frauen unterlag sie wie Kristin Wagner, die am Ende mit einem Sieg Dritte wurde, der späteren Deutschen Meisterin.

Orell bekam kampflos den Titel in der U 21 zugesprochen. Bei den Männern unterlag er nach drei Siegen ebenfalls dem späteren Titelträger und errang Bronze.

Seinen dritten Meistertitel schnappte sich Lasse Leitert in der leichtesten Gewichtsklasse der Männer (bis 70 kg). Adrian Wolff (bis 85 kg) holte dagegen zum dritten Mal in Serie Bronze. Ebenfalls Dritte wurde Stefanie Bethke in der Open-Kategorie, die traditionell zum Abschluss der Wettkämpfe ausgetragen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen