zur Navigation springen

TRiathlon : Sophie Fischer will Ticket

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Triathletin vom TC FIKO kann noch auf den WM-Zug aufspringen. Lea Rohrmoser bei DM über 5000 m.

Nürnberg, Bochum-Wattenscheid und Tübingen sind am Wochenende Wettkampf-Stationen der Aktiven des TC FIKO. In der fränkischen Metropole finden die Deutschen Triathlon-Meisterschaften der Jugend und Junioren, im Ruhrpott die nationalen U23-Titelkämpfe in der Leichtathletik sowie in der baden-württembergischen Universitätsstadt ein Lauf der 1. Triathlon-Bundesliga statt.

In Nürnberg ist der Rostocker Traditionsverein mit Juniorin Sophie Fischer sowie den B-Jugendlichen Jana Millat, Eric Dittrich und Finn Große Freese vertreten. Für die 19-jährige Fischer werden die 0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen der wohl wichtigste Wettkampf ihrer Laufbahn. Trainer Klaus-Peter Weippert: „Sophie kann noch auf den Zug zur Weltmeisterschaft aufspringen. Ich werde ihr vor Ort fest die Daumen drücken.“ Die Ostseestädterin kämpft um das noch freie Ticket für die Junioren-WM im September im mexikanischen Cozumel hinter den gesetzten Lisa Tertsch (Vize-Europameisterin aus Darmstadt) und Lena Meißner (EM-Dritte aus Neubrandenburg). „Natürlich werde ich alles versuchen“, gibt sich Sophie kämpferisch.

Als „Alleinunterhalterin“ nimmt Lea Rohrmoser in Wattenscheid teil. Für sie steht morgen der 5000-Meter-Lauf auf dem Programm. Die 21-Jährige, die kürzlich mit 17:30 Minuten eine neue Bestzeit aufstellte, möchte sich sicher unter den Top Ten platzieren. „Lea ist voll auf das Rennen fokussiert, zumal der Zeitplan keinen weiteren Start zulässt“, sagt Klaus-Peter Weippert.

Der Coach wird nach dem Wettkampf in Nürnberg am Sonntag nach Tübingen fahren, um Johannes Vogel auf die Sprünge zu helfen. „Der Junge braucht ein wenig Unterstützung. Seine beiden Rennen im Europacup (Platz 42 in Holten/Niederlande bzw. 15 im estnischen Tartu – d. Red.) haben ganz schön geschlaucht.“ Vogel startet für das Rowe-Team aus Worms.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen