FC Hansa Rostock : Pokal-Spezialist Karsten Baumann

Klare Ansage von Karsten Baumann: Der Hansa-Coach weiß, wie es im Landespokal funktioniert. Er gewann bereits den Cup in Thüringen und Niederrhein.
Klare Ansage von Karsten Baumann: Der Hansa-Coach weiß, wie es im Landespokal funktioniert. Er gewann bereits den Cup in Thüringen und Niederrhein.

Hansa-Trainer gewann bereits mit dem Rot-Weiß Erfurt und dem MSV Duisburg den jeweiligen Landes-Cup / Mittwoch Halbfinale gegen Wismar

23-11367942_23-66107807_1416392193.JPG von
24. März 2015, 06:03 Uhr

Eigentlich kann für den Fußball-Drittligisten FC Hansa Mittwoch Abend (18 Uhr DKB-Arena) im Landespokal-Halbfinale gegen den Verbandsligisten FC Anker Wismar nichts schiefgehen. Mit Chefcoach Karsten Baumann haben die Rostocker einen richtigen Pokal-Spezialisten auf der Bank sitzen. Der 45-Jährige gewann bereits mit dem MSV Duisburg den Niederrhein-Cup (2015) sowie mit dem FC Rot-Weiß Erfurt den Thüringen-Pokal (2008). Mit dem VfL Osnabrück, den er in die 2. Liga führte, erreichte Baumann 2010 das Finale im Niedersachsen-Pokal, unterlag dort jedoch dem SV Wilhelmshaven. Am Ende waren aber beide Clubs in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals startberechtigt.

„Wir wollen ins Finale und den Landespokal gewinnen. Das ist für den Verein von großer Bedeutung, weil man dadurch in der ersten Runde des DFB-Pokal dabei ist. Auch finanziell ist das für den Club reizvoll“, sagt Karsten Baumann.

Daher wird der Fußball-Lehrer wohl auch auf großartige Experimente bei der Start-Aufstellung verzichten: „Es wird die bestmögliche Mannschaft auflaufen.“ Dies schließt wahrscheinlich auch die Torwartposition mit ein. Möglicherweise wird erneut Marcel Schuhen im Kasten stehen und nicht die Nummer zwei Johannes Brinkies im Pokal eine Bewährungschance erhalten. Letztgenannter stand im Übrigen bei der Pokal-Pleite gegen Neustrelitz (2013) und Halbfinal-Aus gegen Neubrandenburg (2014) zwischen den Pfosten des Hansa-Tores. Auch der aktuell verletzte Manfred Starke (Muskelfaserriss im Oberschenkel) wirkte bei beiden Cup-Blamagen.

HANSA INTERN

Bis zu 3500 Fans
Der FC Hansa rechnet heute zum Pokalspiel mit bis zu 3500 Zuschauern. Die Stadionkassen sind ab 16.30 Uhr geöffnet. In die DKB-Arena gelangt man ab 17 Uhr.

Netz ausgebaut
Ab sofort gehört das Reisebüro Schulz in Graal-Müritz (Lange Straße 28) zu den offiziellen Ticket-Vorverkaufsstellen des FC Hansa in Mecklenburg-Vorpommern.

Einheit vor Pokal
Vor dem Pokalspiel (18 Uhr) absolvieren die Profis eine Einheit um 9.30 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen