Eishockey-Oberliga Nord : Piranhas verlieren in Braunlage

Gelang das 4:3 in Braunlage: Als Valerij Guts traf schienen die Piranhas auf Kurs Auswärtssieg. Am Ende unterlagen die Rostocker mit 4:5 nach Verlängerung in Braunlage.
Gelang das 4:3 in Braunlage: Als Valerij Guts traf schienen die Piranhas auf Kurs Auswärtssieg. Am Ende unterlagen die Rostocker mit 4:5 nach Verlängerung in Braunlage.

Rostocker kassieren im letzten Auswärtsspiel der Saison eine 4:5-Pleite nach Verlängerung beim Schlusslicht

von
02. März 2018, 23:02 Uhr

Der Rostocker EC hat sein letztes Auswärtsspiel der Saison in der Qualifikationsrunde der Eishockey-Oberliga Nord bei den Harzer Falken Braunlage mit 4:5 (3:2, 1:1, 0:1, 0:0, 0:1) nach Verlängerung verloren. Für die Piranhas, bei denen lediglich Constantin Koopmann (Arbeit) fehlte, war es die erste Saisonniederlage gegen das Tabellenschlusslicht.

Die Gäste wurden gleich zu Beginn kalt erwischt und lagen nach einer halben Minute mit 0:1 in Rückstand. Doch die Rostocker fanden rasch eine Antwort und drehten die Partie innerhalb weniger Sekunden durch Treffer von Alexander Spister und Andrej Teljukin (2.). Den Ausgleich für Braunlage konterte der REC mit der erneuten Führung durch Greg Classen (11.).

„Wir hatten zu Beginn mit der Kälte und den äußeren Umständen zu kämpfen, fanden dann aber schnell wieder ins Spiel zurück. Die Führung hätte durchaus noch höher ausfallen können“, schätzte REC-Mannschaftsleiter Dirk Weiemann den ersten Durchgang ein.

Das zweite Drittel verlief dann schon deutlich ausgeglichener. Das zwischenzeitliche 3:3 kann Valerij Guts mit der erneuten Rostocker Führung beantworten (34.). Ansonsten plätscherte das Geschehen weitgehend dahin, es gab kaum Unterbrechungen.

Im dritten Drittel verpassten die Piranhas die Entscheidung und mussten in einer immer ruppiger werdenden Partien sogar den Ausgleich hinnehmen, sodass die Partie in die Verlängerung ging. Dort waren dann die Hausherren das glücklichere Team und setzten sich mit 5:4 gegen die Rostocker durch. Ein Penalty in der Schlussminute führte zum Siegtreffer der Falken.

REC Piranhas: Stark, Magg – Teljukin, Kröber, Dörner, Kohlstrunk, Ehmann, Blank, Fetschele – Spister, Seifert, Piehler, Ratajczyk, Guts, Lemmer, Bezouska, Classen, Kurka, Heyter

Torfolge: 1:0 Bjuhr (1.), 1:1 Alexander Spister (2./Vorlage: Sebastian Brockelt), 1:2 Andrej Teljukin (2./Ricco Ratajcyk, Valerij Guts), 2:2 Kostyrev (5.), 2:3 Greg Classen (11./Michal Bezouska), 3:3 Hendrikx (26.), 3:4 Valerij Guts (34./Dennis Dörner), 4:4 Hendrikx (50.), 5:4 Bjuhr (65./Penalty)

Strafenminuten Braunlage 14/ Rostock 14 (plus 10 Classen)

Zuschauer: 497


Morgen 19 Uhr gegen Timmendorf

Morgen um 19 Uhr steht das letzte Saisonspiel auf dem Programm. In der Eishalle/Schillingallee kommt es dann zum ewig jungen Ostseeduell gegen den EHC Timmendorfer Strand.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen