Eishockey : Piranhas siegen zum Saisonabschluss

Die Saison mit einem Sieg abschließen, konnten die REC Piranhas um Stürmer Arthur Lemmer im Ostseeduell mit dem EHC Timmendorfer Strand beim 8:1.
Die Saison mit einem Sieg abschließen, konnten die REC Piranhas um Stürmer Arthur Lemmer im Ostseeduell mit dem EHC Timmendorfer Strand beim 8:1.

Rostocker Eishockey-Oberligist schlägt Timmendorf zu Hause mit 8:1

von
05. März 2018, 17:51 Uhr

Der Rostocker EC hat sein letztes Heimspiel der Saison in der Qualifikationsrunde der Eishockey-Oberliga Nord gegen den EHC Timmendorfer Strand mit 8:1 (3:1, 4:0, 1:0) gewonnen. Wieder im Kader der Rostocker war Constantin Koopmann. Hingegen musste Greg Classen aussetzen, weil er im Spiel am Freitagabend in Braunlage seine dritte Zehnminuten-Strafe bekommen hat. Noch vor Spielbeginn nutzte REC-Vorstandsvorsitzende Mike Specht die Gelegenheit, um sich für den Trainereinsatz bei Manfred Jurczyk – nachdem Chefcoach Ken Latta zurückgetreten war – zu bedanken.

Schon im ersten Drittel haben die Piranhas mutig sowie offensiv aufgespielt und gezeigt, dass sie dieses letzte Match unbedingt gewinnen wollten. So gingen die Hausherren auch völlig verdient mit einer 3:1-Führung in die erste Pause. Im zweiten Durchgang waren die Gäste kurzweilig druckvoll, konnten aber keinen weiteren Treffer erzielen. Im Gegenzug erzielten dei Rostocker in Überzahl das 4:1 durch Tomas Kurka (32.). Dieser Treffer wirkte wie ein Brustlöser und im Anschluss besorgten die Hansestädter die Vorentscheidung – mit einem klaren 7:1 ging es ein letztes Mal in die Kabinen.

Auch im letzten Drittel waren die Hausherren überlegen, konnten aber nur noch das 8:1 durch Arthur Lemmer (52.) erzielen. Im Anschluss wurde das Spiel zunehmend härter. „Gegen eine schwache Timmendorfer Mannschaft haben wir völlig verdient so klar gewonnen. Allerdings hätten die vielen Reibereien zum Ende der Partie nicht sein müssen“, so REC-Mannschaftsleiter Jan Pischke.

Mit diesem Erfolg schaffen die Piranhas einen versöhnlichen Abschluss dieser Oberliga-Saison. In gut sechs Wochen, am 15. April, gibt es aber noch einmal Eishockey-Spaß in Rostock. Dann soll das Abschiedsspiel für Tobias John und Paul Stratmann stattfinden.

REC Piranhas: Stark, Apel– Teljukin, Kröber, Dörner, Kohlstrunk, Ehmann, Blank, Fetschele – Spister, Seifert, Piehler, Ratajczyk, Guts, Lemmer, Bezouska, Kurka, Koopmann, Heyter

Torfolge: 1:0 Koopmann (7./Vorlage: Bezouska), 2:0 Bezouska (14./Koopmann, Kurka), 3:0 Kurka (15./Koopmann, Teljukin), 3:1 Schnabel (18.), 4:1 Kurka (32. in Überzahl), 5:1 Spister (35. in ÜZ), 6:1 Lemmer (36./Spister), 7:1 Lemmer (40./Piehler), 8:1Lemmer (52./Spister, Seifert)

Strafminuten: Rostock 22+20 (10 Minuten für Krüger, 10 Minuten für Koopmann wegen übermäßiger Härte) / Timmendorf 26+30

Zuschauer: 1041

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen