Eishockey : Piranhas empfangen Sonntag dänische Gäste

Keeper Tobias John war noch der beste Rostocker beim 3:6 gegen Timmendorf.
Keeper Tobias John war noch der beste Rostocker beim 3:6 gegen Timmendorf.

Lange Zeit zum Grübeln bleibt nicht nach dem 3:6 gegen Timmendorf

svz.de von
23. Dezember 2013, 17:16 Uhr

Das war gar nicht nach dem Geschmack der Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs: Vor fast 1400 Zuschauern unterlagen sie im traditionsreichen Ostsee-Derby dem EHC Timmendorfer Strand 06 verdient mit 3:6 (NNN berichteten ausführlich).

Es lief nicht viel zusammen an diesem Abend in der Schillingallee. Allein das Schussverhältnis von 56:34 zu Gunsten der spritzigeren und konzentrierteren Gäste sagte alles. Für den REC war es nach dem 3:4 gegen den Hamburger SV die zweite Heimniederlage in Folge – eine ungewohnte Situation für die Mecklenburger in der Oberliga Nord.

Lange Zeit zum Grübeln bleibt den Piranhas indes nicht. Bereits am Donnerstag um 19 Uhr geht es mit einem schweren Auswärtsspiel beim Adendorfer EC weiter. Die „Heidschnucken“ machten es den Piranhas in den bisherigen Aufeinandertreffen dieser Saison zumindest in eigener Halle nicht gerade einfach (4:3 auswärts und 8:4 zu Hause aus Sicht der Raubfische). Beim REC wird weiterhin Verteidiger Alexander Gruhler fehlen. Ansonsten sollte der komplette Kader zur Verfügung stehen.

Am Sonnabend (19.30 Uhr) ist dann noch die Partie beim EC Harzer Falken Braunlage zu absolvieren.

Das nächste Oberliga-Heimspiel gibt es erst im neuen Jahr. Am Freitag, dem 3. Januar, um 20 Uhr sind die Hannover Indians in Rostock zu Gast.

Die hiesigen Eishockey-Fans bekommen ihr Team jedoch auch 2013 noch einmal zu sehen. An diesem Sonntag (19 Uhr Schillingallee) empfangen die Ostseestädter zu einem internationalen Vergleich das Team von Gladsaxe SF. Die Dänen spielen in ihrer Heimat in der Division 1, was der 2. Liga entspricht. Hier belegen sie derzeit nur den 14. und damit letzten Tabellenplatz (61:130 Tore). Bis auf den Isländer Jonas Breki Magnusson laufen für die „Bären“ aus Gladsaxe nur dänische Spieler auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen