zur Navigation springen

3. Fussball-Liga : Mit Pägelow in der Start-Elf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Dem FC Hansa gehen die Innenverteidiger aus / Nachwuchstalent steht vor seinem Debüt von Beginn an

Vor einer schwierigen Aufgabe steht heute Interimstrainer Robert Roelofsen: Der Niederländer tritt bei seinem Drittliga-Debüt als Chefcoach mit dem FC Hansa ab 14 Uhr beim Halleschen FC an. Angesichts der turbulenten Tage in Rostock mit dem peinlichen Landespokal-Aus gegen Fünftligist 1. FC Neubrandenburg (1:2) und der anschließenden Beurlaubung von Trainer Andreas Bergmann sind die Norddeutschen klarer Außenseiter beim Auftritt an der Saale. „Ich kann versprechen, dass wir eine Mannschaft auf den Platz schicken werden, die alles geben und eine ordentliche Leistung abrufen wird. Für welches Ergebnis es am Ende reichen wird, kann ich nicht vorhersagen“, erklärt Roelofsen.

Allerdings muss der Holländer einige Umstellungen vornehmen, hat vor allem in der Defensive Probleme. „Ich werde die Aufstellung nicht verraten, aber wer im Training zugeschaut hat, der konnte sicherlich etwas erahnen. Letztlich stellt sich die Innenverteidigung ja von selbst auf“, so der 44-Jährige.

Nach den Ausfällen von Pelzer, Ruprecht, Grupe sowie auch Pekovic und Leemans (siehe rechts) deutet vieles auf das Start-Elf-Debüt von Lukas Pägelow an der Seite von Denis-Danso Weidlich hin. Bislang stehen für den 20-Jährigen, dem Bergmann zuletzt häufig einen Stillstand in der Entwicklung attestierte, erst 37 Drittliga-Minuten zu Buche. Nun bekommt Pägelow ausgerechnet in einem Ost-Derby die Chance, es allen Kritikern zu zeigen.

Im Angriff dürfte Roelofsen erneut auf Henry Haufe setzen, der trotz der Pokalpleite überzeugen konnte. „Die Spieler wissen schon Bescheid, wer in der Start-Elf steht. Das finde ich in unserer aktuellen Situation besser. So können sie sich richtig auf ihren Einsatz einstellen“, so der Interimscoach unmittelbar vor der Abfahrt gestern Mittag.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Apr.2014 | 23:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen