Fußball, 3. Liga : Max trifft auf großer Bühne

Max Christiansen (Mitte), der hier mit dem Münchner Sinan Kurt (l.) dem Stuttgarter Timo Werner zum Tor gratuliert, erzielte gegen Griechenland seinen ersten Länderspieltreffer.
Max Christiansen (Mitte), der hier mit dem Münchner Sinan Kurt (l.) dem Stuttgarter Timo Werner zum Tor gratuliert, erzielte gegen Griechenland seinen ersten Länderspieltreffer.

Hansa-Talent erzielt für U19-Auswahl erstes Länderspieltor / Jetzt will er den Schwung in 3. Liga mitnehmen

svz.de von
20. November 2014, 10:30 Uhr

Max Christiansen hat einen weiteren Schritt zu einer erfolgreichen Profi-Laufbahn getan. Das 18-Jährige vom FC Hansa erzielte für die U19-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sein erstes Länderspieltor. „Das ist etwas Besonderes, ich habe mich riesig darüber gefreut“, so der Mittelfeldspieler, der beim 3:0-Sieg gegen Gastgeber Griechenland zum 2:0 traf.

Gestern kehrte das Talent vom Vier-Nationen-Turnier zurück und steigt heute wieder ins Mannschaftstraining ein. Dann hat der Youngster seinen Mitspielern sicher viel zu erzählen. Schließlich läuft man nicht jeden Tag mit den Top-Talenten Deutschlands, darunter Timo Werner vom VfB Stuttgart und Gianluca Gaudino von Bayern München, auf. „Ich freue mich über die Einladungen zur Auswahl. Es macht richtig Spaß mit der Mannschaft, zumal ich in allen drei Partien eingesetzt wurde“, sagte der Rostocker, der seine U19-Länderspiele sechs bis acht absolvierte. Vor allem die Duelle mit Rekord-Europameister Spanien (0:2) und Frankreich (0:5) werden
ihm in Erinnerung bleiben. „Wenn man die Spanier nicht richtig stört, hat man kaum eine Chance, zu gewinnen. Die Niederlage gegen Frankreich fiel leider etwas zu hoch aus“, ordnete Christiansen ein. Auch die Spielanalyse unter Bundestrainer Marcus Sorg hatte es ihm angetan. „Da kann man gut erkennen, was man falsch gemacht hat, und beim nächsten Mal die Fehler abstellen.“

Nächste Gelegenheit, sich auf europäischer Bühne zu beweisen, hat der gebürtige Flensburger im März 2015, wenn die U19-Auswahl weitere Lehrgänge und Länderspiele bestreitet. Ziel bleibt die Qualifikation für die EM in Griechenland. Zuvor will Christiansen mit Hansa durchstarten. „Ich hoffe, ich kann das Selbstvertrauen für die Punktspiele mitnehmen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen