EBC Rostock : Leitwolf Hakanowitz verlängert

Der Leitwolf bleibt: Kapitän Jens Hakanowitz (rechts, hier mit Maskottchen Wolfi und EBC-Neuzugang Tim Vogt) hat seinen Vertrag bei den Rostock Seawolves um ein Jahr verlängert und freut sich auf das Abenteuer 2. Bundesliga ProB.
Foto:
Der Leitwolf bleibt: Kapitän Jens Hakanowitz (rechts, hier mit Maskottchen Wolfi und EBC-Neuzugang Tim Vogt) hat seinen Vertrag bei den Rostock Seawolves um ein Jahr verlängert und freut sich auf das Abenteuer 2. Bundesliga ProB.

Der ehemalige dänische Nationalspieler läuft auch in der kommenden Saison für den EBC in der 2. Basketball-Bundesliga ProB auf

svz.de von
28. Juli 2014, 18:11 Uhr

Der Leitwolf führt weiterhin das Rudel. Kapitän Jens Hakanowitz läuft auch in der kommenden Saison für die Rostock Seawolves auf und wagt mit den Ostseestädtern den Sprung in die 2. Basketball-Bundesliga ProB. „Meine berufliche Situation war in diesem Jahr lange unklar. Es stand die Frage im Raum, ob ich eventuell zurück nach Bremen gehe. Dennoch verlängerte ich meinen Vertrag um ein Jahr“, sagte der 34-Jährige, der sich in den kommenden Monaten um einen deutschen Pass bemühen wird. „Ich bin sehr gespannt auf die neue Saison. Wir haben sicherlich den stärksten Kader, den es je in Mecklenburg-Vorpommern gegeben hat. Ich bin stolz, dieses Team als Kapitän anführen zu dürfen.“

Hakanowitz ist seit 2012 eine feste Größe im Kader der Hansestädter. In der vergangenen Aufstiegssaison erzielte der frühere dänische Nationalspieler in 20 Einsätzen durchschnittlich 14,6 Punkte, 10,6 Rebounds, 1,7 Steals und 1,1 Blocks. Aufgrund seiner mitreißenden Spielweise ist der Kapitän absoluter Publikumsliebling.

Auch EBC-Coach Sebastian Wild ist froh, dass er weiterhin auf die Dienste des Routiniers bauen kann: „Der Kapitän ist für uns nicht zu ersetzen. Er ist seit zwei Jahren nicht nur Leistungsträger, Kopf des Teams und Publikumsliebling, sondern in jeder Situation auch ein echter Typ – eben ein richtiger Leitwolf. Deshalb ist die Freude nun natürlich groß, dass uns Jens ein weiteres Jahr erhalten bleibt. Im gesamten Team, speziell auch bei den neuen Seawolves im Kader, war Erleichterung und ein zusätzlicher Schub Motivation zu spüren, nachdem Jens die Neuigkeiten verkündet hatte. All dies verdeutlicht, welchen Respekt unser Kapitän nicht nur hier in Rostock, sondern auch bei vielen Außenstehenden genießt. Jens ist purer,Seawolves Basketball‘ mit unglaublich viel Herz und Leidenschaft. Nun heißt es, mit Power in die Vorbereitung zu starten – mit unserem Kapitän. Mehr geht nicht.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen