zur Navigation springen

Leichtathletik : LAV-Trio erfüllt Norm für Hallen-Titelkämpfe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker Sprinter Richard Bienasch, Julian Koszinski und Erik Eckleben lösen beim erstem Wettkampf des Jahres Tickets für Deutsche Hallenmeisterschaften.

svz.de von
erstellt am 16.Jan.2014 | 19:59 Uhr

Die Sprinter vom 1. LAV Rostock sind am Sonntag glänzend ins neue Wettkampfjahr gestartet. Beim Gerhard-Schlegel-Gedenksportfest in Berlin erfüllten gleich drei Schützlinge von Trainer Peter Schörling die Normen für die Deutschen Hallen-Meisterschaften.

Mit 8,10 Sekunden im Vorlauf und 8,07 Sekunden im Endlauf knackte Hürden-Sprinter Richard Bienasch die nationale Norm von 8,30 Sekunden für die Titelkämpfe in Leipzig (22./23. Februar) souverän. Für die Nachwuchs-Meisterschaften in Sindelfingen (15./16. Februar) qualifizierten sich Julian Koszinski ebenfalls über die 60 Meter Hürden mit 8,35 Sekunden und Erik Eckleben mit 7,14 Sekunden über die flachen 60 Meter.

Björn-Ole Klehn steigerte seine Bestleistungen im Weitsprung auf 6,52 Meter sowie über die 60 Meter mit Hürden auf 8,61 Sekunden. Nancy Beinlich bestätigte ihre gute Form und kam im Hürdenlauf der weiblichen
U 18 mit 8,63 denkbar knapp als Zweite ins Ziel. Es gewann die Potsdamerin Paula Hasse mit 8,62 Sekunden, die im Sommer bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock Zweite wurde. Zwillingsschwester Nora Beinlich wurde über die 300 Meter in 41,67 Sekunden Vierte.

Am Wochenende stehen für die Rostocker Leichtathleten die Hallen-Landesmeisterschaften im Neubrandenburger Jahnsportforum an. Morgen werden bei den 12-/13-Jährigen 18 LAV-Athleten um Gold, Silber, Bronze wetteifern, am Sonntag ermitteln die U 16 und die U 20, darunter 30 Teilnehmer aus Rostock, ihre Titelträger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen