3. Fußball-Liga : Kreuzbandriss bei Tommy Grupe

Riesiges Pech für Tommy Grupe: Der Hansa-Kicker zog sich gestern im Training einen Kreuzbandriss sowie Meniskusriss im linken Knie zu, fällt mindestens sechs Monate aus.  Fotos: Georg Scharnweber
Riesiges Pech für Tommy Grupe: Der Hansa-Kicker zog sich gestern im Training einen Kreuzbandriss sowie Meniskusriss im linken Knie zu, fällt mindestens sechs Monate aus. Fotos: Georg Scharnweber

Der FC Hansa muss mindestens in den kommenden sechs Monaten auf den defensiven Mittelfeldmann verzichten

svz.de von
20. März 2014, 19:17 Uhr

Schock für Fußball-Drittligist Hansa Rostock: Mittelfeldspieler Tommy Grupe hat sich gestern Vormittag im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Innenmeniskus im linken Knie zugezogen. Dies bestätigte eine umgehend durchgeführte MRT-Untersuchung. „So etwas kann man natürlich nie gebrauchen, ist immer überflüssig. Für den Jungen tut es mir leid. Es gab einen relativ lauten Knall, den eigentlich alle hören konnten, die auf dem Trainingsplatz waren“, sagte FCH-Coach Andreas Bergmann.

Das Unglück ereignete sich bei einer Torschussübung. „Eigentlich war die Aktion schon abgeschlossen. Er wollte den Ball nur noch mit rechts über den Torwart lupfen, und dann hat er sich das Standbein verdreht“, beschrieb der Fußball-Lehrer die Situation.

Für den gebürtigen Rostocker Grupe, der bis auf ein kurzes Intermezzo bei Liga-Konkurrent Preußen Münster in der ersten Halbserie 2012/13 seit 1999 für die Ostseestädter aufläuft, ist es die erste schlimmere Verletzung. Insgeheim hatte der
21-Jährige schon mit dieser schlimmen Diagnose gerechnet, wie Mitspieler Julian Jakobs verriet: „Er hat ein blödes Gefühl. Für ihn tut es mir unheimlich leid. Ich habe auch außerhalb des Platzes selten solch einen lieben Menschen wie Tommy kennengelernt.“

Auf dem Feld werden Jakobs und seine Kameraden in den nächsten Monaten jedenfalls auf Grupe verzichten müssen. In der nächsten Woche steht die Operation in Berlin an, anschließend geht es in eine langwierige Reha. Bei idealem Heilungsverlauf könnte Tommy Grupe, der kürzlich seinen Vertrag beim FC Hansa bis zum 30. Juni 2016 verlängerte, frühestens in sechs Monaten wieder auf den Platz zurückkehren.

Trio kehrt zurück



Sebastian Pelzer (Zeh-Probleme), Jörg Hahnel (Knie-Prellung) und Sascha Schünemann (Sprunggelenk) sind gestern wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und einsatzfähig. Damit fehlt neben Tommy Grupe (Kreuzbandriss) lediglich Mustafa Kucukovic (Muskelfaserriss in der Wade). „Er hat gerade erst wieder angefangen zu laufen“, so Trainer Andreas Bergmann.

Training 10 Uhr



Heute um 10 Uhr findet das Abschlusstraining fürs morgige Duell gegen den MSV Duisburg (14 Uhr, DKB-Arena) statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen