zur Navigation springen

3. Fußball-Liga : Keeper Robin Schröder debütiert – im Feld

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Schlussmann der A-Jugend ersetzt den verletzten Nikolaos Ioannidis im Sturmzentrum

svz.de von
erstellt am 15.Jan.2014 | 20:10 Uhr

Ein Testspiel gegen einen einheimischen Viertligisten – das war im Vorfeld schwer einzuordnen, da allein die 3. spanische Liga im Gegensatz zu Deutschland (18 Vereine) insgesamt 79 (!) Mannschaften in vier Staffeln umfasst, die Spielklasse darunter sogar noch weiter aufgefächert ist. Letztlich erwies sich der Kontrahent Mar Menor Club de Fútbol für den deutschen Drittligisten FC Hansa als durchaus zäher Brocken. Die Rostocker setzten sich mit 2:0 (0:0) durch.

In der ersten Halbzeit waren den „Gastgebern“ die schweren Beine nach sechs intensiven Trainingseinheiten anzumerken, es fehlte die rechte Spritzigkeit. Der Mar Menor CF stand diszipliniert und machte die Räume eng, Hansa hatte Probleme, zum Abschluss zu kommen. Bis zur Pause gab es nur eine große Chance: Kucukovic, mustergültig in Szene gesetzt von Weidlich, scheiterte am „Gäste“-Keeper (38.).

Für die zweite Hälfte erhofften sich der große FCH-Fanblock sowie eine rund 30-köpfige Reisegruppe aus dem Sponsorenkreis des FCH unter Leitung des Vermarkters Infront – vertreten durch Maik Weber sowie die Ex-Hanseaten Heiko März und Hilmar Weilandt –, die am Nachmittag eintraf, ein Ende der Langeweile. Nicht vergeblich, denn schon wenige Sekunden nach Wiederanpfiff erzielte Nikolaos Ioannidis nach Sahne-Vorarbeit von Halil Savran das 1:0. Nach gut einer Stunde zog sich der Torschütze eine Verletzung am linken Fuß zu, die ein weiteres Mitwirken nicht zuließ. Auf der Bank saß nur noch A-Jugend-Torwart Robin Schröder, der sich umzog und – nachdem Hansa neun Minuten zu zehnt überbrückt hatte – als Feldspieler bei den Profis debütierte!. Der neue Stürmer führte sich mit einem beherzten Solo, bei dem er nur mit einem Foul gebremst werden konnte, gleich gut ein (75.). Grupe per Kopf nach Ecke von Schünemann machte das 2:1 (88.).

FC Hansa (1. Hälfte): Brinkies – Krauße, Weidlich, Pelzer, Starke – Christiansen, Pekovic – Jakobs, Blacha – Kucukovic, Plat

FC Hansa (2. Hälfte): Brinkies – Mendy, Pägelow, Ruprecht, Radjabali-Fardi – Grupe, Leemans – Schünemann, Marcos – Ioannidis (73. Schröder), Savran. Tore: 1:0 Ioannidis (48.), 2:0 Grupe (88.)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen