Ringen : Hochkarätiger Ringkampf bei freiem Eintritt

_201904111757_full.jpeg

48. Traditionsturnier des SV Warnemünde: Unter den 150 Teilnehmern ist auch die polnische Junioren-Nationalmannschaft

von
11. April 2019, 17:57 Uhr

Rostock | Am Sonnabend ab 10 Uhr findet in der Sporthalle Warnemünde (Jahn-Sportplatz an der Parkstraße) bei freiem Eintritt das 48. Traditionsturnier der Ringer des SV Warnemünde statt. Gerungen wird bei den Männern in beiden Stilarten, also inklusive Griechisch-Römisch, sowie in der männlichen A- und B-Jugend nur Freistil.

Dank seiner treuen Sponsoren wie der Rostocker Dach-Bau GmbH konnte der Ausrichter auch wieder Siegprämien ausschreiben.

Insgesamt 150 Sportler haben ihre Teilnahme angekündigt. Sie kommen natürlich vom SVW und PSV Rostock, jedoch auch u. a. aus Lübtheen, Schwerin, Jena, Greiz, Potsdam, Frankfurt (Oder), Hennigsdorf und Cottbus, aus Berlin, Hamburg, Quakenbrück und Mietraching (Bad Aibling/Bayern). Ebenso werden Gäste aus Schweden sowie Polen (darunter die Junioren-Nationalmannschaft) erwartet.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird die Ehrung der Medaillengewinner der Deutschen Meisterschaften sein – Rebekka March hatte in der weiblichen Jugend den Titel, Josefine Purschke bei den Juniorinnen Bronze geholt –, und ganz bestimmt wird auch nicht vergessen, dass Vereins-Urgestein Hans Wittkowski gerade seinen 66. Geburtstag beging.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen