Tour de Voß : „Heute mal länger schlafen“

rot_voss_tr1414

Radprofi Paul Voß berichtet exklusiv von der Tour de France

svz.de von
15. Juli 2014, 06:02 Uhr

Gestern hatte ich anfangs schlechte Beine, doch später wurde es besser. Allerdings machte mir – bedingt durch den Sturz vor einigen Tagen – meine linke Hand bei den vielen Abfahrten wieder einige Probleme. Aber heute ist erst einmal ein Ruhetag. Normalerweise bleiben wir dann zwei Nächte im gleichen Hotel. Allerdings ist das diesmal anders, da wir einen Transfer von 160 Kilometern zum nächsten Startort vor uns haben. Dennoch können wir mal länger schlafen und haben morgens weniger Stress. Ich werde mich so eine halbe Stunde aufs Rad setzen, ansonsten versuchen nichts zu machen!

Der gebürtige Rostocker Radprofi Paul Voß gibt in diesem Jahr für das deutsche Team NetApp-Endura sein Debüt bei der Tour de France und gewährt den NNN exklusive Einblicke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen