zur Navigation springen

3. Fussball-Liga : Hansa testet gegen Schalke

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Fußball-Drittligist absolviert am 19. Juli ein Benefizspiel gegen den Champions-League-Teilnehmer

svz.de von
erstellt am 11.Jun.2014 | 20:17 Uhr

Zuletzt war der Fußball-Drittligist FC Hansa in der Saison 2007/08 erstklassig. Auf Gegner wie den VfB Stuttgart, Bayern München oder den FC Schalke 04 müssen die Rostocker aber dennoch nicht verzichten. Nach den Schwaben (im Sommer 2012) sowie dem deutschen Rekordmeister (2013) gibt in diesem Jahr am 19. Juli um 18 Uhr Schalke 04 seine Visitenkarte in der DKB-Arena ab. „Wir freuen uns, dass wir eine Woche vor dem Saisonstart mit unserer Mannschaft auf solch einen sportlich starken Gegner treffen“, sagte Thomas Abrokat, Aufsichtsratsvorsitzender des FC Hansa.

Doch nicht nur sportlich ist die Partie für den FC Hansa von Bedeutung, auch finanziell erhoffen sich die Ostseestädter einen deutlichen Schwung für ihr Präventivprojekt „Hansa Rostock und ich“. Neben der Fan-Arbeit im direkten Vereinsumfeld umfasst es auch Kooperationen mit Schulen, Bildungs- und Jugendarbeit sowie gewaltpräventiven Projekten in ganz Mecklenburg-Vorpommern. „Es ist toll, dass alle Einnahmen aus diesem Benefizspiel diesen Projekten zur Verfügung gestellt werden, wodurch wir einen größeren Handlungsspielraum erhalten“, so Abrokat.

Initiator des Benefizspiels, das unter der Schirmherrschaft von Lorenz Caffier, Innen- und Sportminister Mecklenburg-Vorpommerns steht, ist Gazprom, Hauptsponsor von Schalke 04. Das Unternehmen engagiert sich seit Jahren für Respekt und Fairness im Fußball. „Wir haben schon einige solche Freundschaftsspiele organisiert und konnten helfen, nachhaltige Strukturen der Fanarbeit aufzubauen“, so Burkhard Woelki, Direktor Unternehmenskommunikation Gazprom Germania.


So kommen Sie an Tickets


Der Kartenvorverkauf begann am Mittwoch und ist in zwei Verkaufsphasen unterteilt. Bis zum 30. Juni genießen Mitglieder und Jahreskarteninhaber des FC Hansa ein Vorkaufsrecht. Letztgenannte erhalten eine Reservierungsmail mit ihren Stammplätzen aus der Vorsaison. Ab dem 30. Juni (12 Uhr) startet dann in allen bekannten Vorverkaufsstellen – zum Beispiel im Fanshop (Breite Straße) oder im Onlineshop des FCH unter www.fc-Hansa.de – der freie Tageskartenverkauf. Informationen über den Erwerb von Tickets für den Gästeblock werden zum Start des freien Verkaufs veröffentlicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen