zur Navigation springen

3. Fußball-Liga : Gutes Essen und dazu die Profis hautnah

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

„Hansa tischt auf“ in der DKB-Arena: Persönlicher Austausch von Fans und Mitgliedern des FCH mit ihren Kickern

svz.de von
erstellt am 10.Jan.2014 | 21:14 Uhr

„Wo sitzen die denn jetzt?“, fragte sich Elias Höftmann. „In den Anzügen erkennt man die echt nicht so gut!“, stellte auch Alessandro Schulz fest. Zusammen mit Thorben Damrau machten sich die FCH-Nachwuchskicker bei der Veranstaltung „Hansa tischt auf“ in der DKB-Arena bei ihren großen Vorbildern aus der 3. Fußball-Liga auf Autogrammjagd. Bei einem gemütlichen Essen konnten die Fans ihre Stars hautnah erleben.

„Wir wollen unseren Anhängern einen tollen Einstieg ins neue Jahr bieten“, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Abrokat zur Begrüßung. Er wünsche sich „viel Gesundheit und sportliche Erfolge für das Team“, das morgen ins Trainingslager nach Spanien aufbricht. Die 450 Karten für den Abend, der in dieser Form erstmals veranstaltet wurde, seien schnell ausverkauft gewesen. „Dieser Abend ist dazu da, Fans und Mitglieder noch näher mit dem Verein zusammenzubringen“, sagte Marit Scholz von der Medien-Abteilung.

Auch bei den Spielern kam der intensive Austausch bei leckeren mecklenburgischen Spezialitäten gut an. „Es ist sehr interessant, aus erster Hand zu hören, wie die Zuschauer unsere Spiele gesehen haben. Daraus kann man bestimmt etwas für die Rückrunde mitnehmen“, freute sich David Blacha über die Rückmeldungen. Ähnlich sieht es sein Mittelfeldkollege Sascha Schünemann: „Es ist eine tolle Möglichkeit für die Fans, uns Spieler mal abseits des Platzes kennenzulernen. Aber auch für uns ist es super. So können wir zum Beispiel Reaktionen auf bestimmte Situationen besser verstehen. Man redet aber nicht nur über Fußball, das ist echt super.“

Torwarttrainer und Geburtstagskind Andreas Reinke wurde zu Beginn von allen Anwesenden ein kraftvolles „Happy Birthday“ gesungen. „Das ist doch mal ein schönes Geschenk“, lachte er.

Bei einem kühlen Bier (die Spieler beließen es bei Wasser) klang der Abend aus und ließ rundum zufriedene Gäste zurück. Nach diesem gelungenen Jahresstart kann die Rückrunde für Hansa beginnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen