Shorttracker : Gedämpfte Stimmung nach dem Autobahn-Rammstoß

Ein Crash und seine Folgen: Maria Deike (links) unternahm vorige Woche zumindest mal den Versuch, in die Schule zu gehen, brach ihn aber nach zwei Stunden ab („Ich habe manchmal immer noch ein bisschen Kopfschmerzen“). Bei Moritz Kreuseler (rechts) „ging das auf den Kreislauf über, ich hatte die ganze Woche eine dicke Erkältung“, und auch Adrian Lüdtke (Mitte) „lag nur im Bett“. Zwar schauen die hoffnungsvollen Shorttrack-Talente des ESV Turbine inzwischen wieder entspannter drein…
1 von 2
Ein Crash und seine Folgen: Maria Deike (links) unternahm vorige Woche zumindest mal den Versuch, in die Schule zu gehen, brach ihn aber nach zwei Stunden ab („Ich habe manchmal immer noch ein bisschen Kopfschmerzen“). Bei Moritz Kreuseler (rechts) „ging das auf den Kreislauf über, ich hatte die ganze Woche eine dicke Erkältung“, und auch Adrian Lüdtke (Mitte) „lag nur im Bett“. Zwar schauen die hoffnungsvollen Shorttrack-Talente des ESV Turbine inzwischen wieder entspannter drein…

Shorttracker begraben Medaillenhoffnungen für die Deutschen Junioren-Meisterschaften in eigener Halle.

23-11367942_23-66107807_1416392193.JPG von
11. März 2015, 11:00 Uhr

Erneut sind Deutsche Junioren-Meisterschaften im Shorttrack an Rostock, in die Eishalle Schillingallee vergeben worden – und diesmal, am bevorstehenden Sonnabend und Sonntag, fallen sie nicht aus wie 2010…

Damals waren zwar die von weither angereisten auswärtigen Sportler alle vor Ort, doch als über Nacht unglaubliche Schneemassen über der Hansestadt niedergingen – und deshalb das eine oder andere einheimische (!) Talent zu Hause nicht mehr vom Hof kam –, erfolgte aus Sicherheitsgründen die Absage; die Gäste aus Dresden, Grafing, Mannheim, München und Oberstdorf waren umsonst angereist.

Solch ein Ärgernis wird sich zwar fünf Jahre danach nicht wiederholen – Probleme gibt es aber leider dennoch, jedenfalls für den gastgebenden ESV Turbine: Vor anderthalb Wochen war auf der Rückfahrt von den Munich Open der Bus mit elf Rostocker Sportlern – darunter die potenziellen DJM-Medaillenkandidaten Maria Deike, Moritz Kreuseler und Adrian Lüdtke – auf der Autobahn von einem außer Kontrolle geratenen Pkw gerammt worden (NNN berichteten). Anders als zunächst erhofft blieb es nicht bei Sachschäden: Die betroffenen Kinder und Jugendlichen plagen sich teilweise nach wie vor mit Kopfschmerzen herum. Vorige Woche blieben sie zu Hause – kaum Schule, kein Training: Unter diesen Umständen sind Medaillen-Ambitionen für die Heim-Titelkämpfe nicht aufrecht zu erhalten.

Trainerin Karin Schmidt vom Rostocker Nachwuchs-Bundesstützpunkt, die selbst mit im Bus war, seit dem Unfall unter Beschwerden im Nackenbereich leidet, noch immer krankgeschrieben ist: „Unsere Läufer werden auf keinen Fall das abrufen können, was sie sich vorgenommen haben.“

Möglicherweise wird ein Teil von ihnen sogar auf eine Teilnahme verzichten müssen. Moritz Kreuseler zum Beispiel, der eigentlich Meister werden wollte, ist von ärztlicher Seite von einem Start abgeraten worden…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen