Eishockey : Freibeuter am Freitag gegen die Harsefeld Tigers

_201812201443_full.jpeg

Die Rostocker Vertretungen in der Verbandsliga Nord bzw. Ostsee-Liga haben beide an diesem Wochenende Heimvorteil.

von
20. Dezember 2018, 14:43 Uhr

Rostock | Die Freibeuter, 1b-Team des Rostocker Eishockey-Clubs und mit elf Punkten Fünfter der Verbandsliga Nord, treffen am Freitagabend um 19.30 Uhr in der Eishalle Schillingallee auf die Harsefeld Tigers. Die Gäste kommen als Sechster mit ebenfalls elf Zählern, haben aber erst sechs Partien bestritten, die Freibeuter bereits neun. Stürmer Peter Sponholz: „Wir wollen gerne wieder ein Erfolgserlebnis einfahren und werden alles daransetzen, die Punkte in Rostock zu behalten.“

In der Ostsee-Liga MV treffen am Sonnabend ab 19 Uhr ebenfalls in der Eishalle Schillingallee die beiden Tabellenführer, Rostock Kodiaks und Neubrandenburg Blizzards (je sechs Punkte aus drei Partien), im Spitzenspiel aufeinander.

„Das wird sicher eine Begegnung auf Augenhöhe, bei der Kleinigkeiten entscheiden werden“, glaubt Kodiaks-Chef Mirko Bardehle.

Sowohl die Gastgeber (5:8) als auch die Vier-Tore-Städter (4:7) mussten bisher lediglich gegen ihren schärfsten Verfolger, die Malchower Wölfe (ebenfalls 6), Niederlagen hinnehmen.


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen