Leichtathletik : Erfolgreiche Sportler in Rostock geehrt

Die besten Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres sowie deren Trainer und Übungsleiter kamen Freitag Abend bei der „Dankeschönveranstaltung“ des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern zusammen.
Die besten Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres sowie deren Trainer und Übungsleiter kamen Freitag Abend bei der „Dankeschönveranstaltung“ des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern zusammen.

Leichtathletik-Verband Mecklenburg-Vorpommern zeichnet auch Trainer und Übungsleiter aus

svz.de von
28. November 2014, 21:20 Uhr

Bei der „Dankeschönveranstaltung“ des Leichtathletik-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern wurden am Freitagabend im Festsaal des Rostocker Rathauses die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Zahlreiche Erfolge konnten bei Deutschen Meisterschaften, aber auch bei den Olympischen Jugend-Spielen in Nanjing (China) errungen werden. „Wir blicken auf ein sportlich gutes Jahr 2014 zurück, in dem wir uns gut weiterentwickelt haben. Trotzdem wurden manche Erwartungen, auch aufgrund von Verletzungen, leider nicht erfüllt“, resümierte der Präsident des Leichtathletik-Verbandes MV, Andreas Bluhm.

Ebenso wie Bluhm betonte auch der Präsident des Landessportbundes Wolfgang Remer, wie wichtig bei allem die Rolle des Ehrenamtes sei: „Wenn sonntags mal alle zu Hause bleiben würden, die sich ehrenamtlich engagieren, dann würde keine Sportveranstaltung stattfinden.“

Besonders im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro hofft Remer, dass die guten Leistungen der Nachwuchstalente in diesem Jahr (u. a. 16 nationale Meistertitel und drei Bronzemedaillen bei den Olympischen Jugend-Spielen) auch in den Seniorenbereich mitgenommen werden können: „Dort müssen die Ergebnisse wieder besser werden“, betonte er.

Neben den erfolgreichen Sportlern wurden außerdem die Übungsleiter und Trainer der Aktiven geehrt. „Ohne sie alle wären diese ganzen Erfolge nicht zustande gekommen“, sagte Andreas Bluhm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen