Handball : Empor teilweise überragend

von 14. April 2019, 18:27 Uhr

svz+ Logo
Das „Endspiel“ kann kommen: Torwart Robert Wetzel freut sich über eine „von  A bis Z stimmige Vorstellung“ seines HC Empor beim 34:27 gegen den TSV Burgdorf II.
Das „Endspiel“ kann kommen: Torwart Robert Wetzel freut sich über eine „von A bis Z stimmige Vorstellung“ seines HC Empor beim 34:27 gegen den TSV Burgdorf II.

Der HC Empor ist bereit für den Showdown in der 3. Handball Liga Nord am Gründonnerstag. 34:27-Sieg gegen Burgdorf II

Rostock | Das „Endspiel“ um die Meisterschaft der 3. Handball-Liga Nord am Gründonnerstag bei Eintracht Hildesheim kann für den HC Empor kommen. Mit 34:27 (21:14) fegte das Team von Trainer Till Wiechers am Sonnabend den TSV Burgdorf II nach einer speziell vor der Pause überzeugenden Leistung förmlich aus der Ospa-Arena. „Das war gut runtergespielt, einfach von...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite