zur Navigation springen

3. Fussball-Liga : Donnerstag unterschreibt Bickel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mittelfeldmann kommt aus Cottbus und erhält Drei-Jahres-Vertrag

svz.de von
erstellt am 21.Mai.2014 | 19:31 Uhr

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock nimmt nach Stürmer Marcel Ziemer (1. FC Saarbrücken) und Verteidiger Markus Gröger (Eintracht Frankfurt II) den dritten Neuzugang für die kommende Saison unter Vertrag. Mittelfeldspieler Christian Bickel kommt von Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus und wird Donnerstag nach der sportmedizinischen Untersuchung einen Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben.

Der neue Hansa-Chefcoach Peter Vollmann sieht in Bickel einen noch entwicklungsfähigen jungen Spieler, der aber auch bereits Zweitliga-Qualität unter Beweis gestellt hat. „Seine besonderen Stärken liegen im Passspiel sowie in seiner Schnelligkeit. Christian verfügt über eine gute Technik und vermag es außerdem, sehr gute Flanken zu schlagen. Mit seinen 23 Jahren ist er noch nicht am Ende seiner Entwicklung und kann uns gleich auf mehreren Positionen im offensiven Mittelfeld weiterhelfen“, sagte der 56-Jährige.

Seine fußballerische Jugend verbrachte Christian Bickel unter anderem beim heutigen Rostocker Liga-Konkurrenten FC Rot-Weiß Erfurt sowie dem Erstligisten SC Freiburg. „Wir wollen in der kommenden Saison eine gute Rolle spielen, viele Punkte holen und die Zuschauer vor allem auch wieder bei den Heimspielen mitreißen“, sagte Bickel.


Max Christiansen vom HSV umworben


Hansa-Youngster Max Christiansen ist ins Visier höherklassiger Vereine geraten. Der defensive Mittelfeldspieler wird offenbar vom Hamburger SV heiß umworben. „Bei uns hat noch niemand angefragt. Daher nehme ich diese Meldungen gelassen“, wiegelte Hansas Sportvorstand Uwe Vester ab.

Der 17-Jährige wartete zum Ende der abgelaufenen Drittliga-Saison mit starken Leistungen und einem sehenswerten Treffer auf. Jedoch haben die Rostocker bis dato die Option, den Vertrag des A-Jugendspielers zu verlängern, offenbar noch nicht gezogen.

Unklar ist zudem weiterhin, ob Verteidiger Noël Alexandre Mendy (wohl auf dem Absprung), der griechische Leihspieler Nikolaos Ioannidis sowie die Keeper Jörg Hahnel und Johannes Brinkies eine Zukunft in Rostock haben. Während für Routinier Hahnel ein weiteres Engagement als sicher gilt, muss Youngster Brinkies wohl um einen neuen Vertrag bei seinem Heimatclub zittern. „Ende der Woche wissen wir mehr“, so Vester.

Zudem wies er Gerüchte, wonach Hansa an Abwehrmann Sascha Herröder (26/Sportfreunde Lotte) interessiert sei, zurück. „Davon höre ich zum ersten Mal.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen