zur Navigation springen

3. Bundesliga : Chance für Schwertfeger

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der bislang enttäuschende Neuzugang dürfte heute als Linksverteidiger als Ersatz für Pelzer auflaufen

svz.de von
erstellt am 04.Okt.2014 | 06:45 Uhr

Mit seinen Äußerungen nach dem 1:3 gegen den MSV Duisburg am vergangenen Spieltag trat Hansa-Trainer Peter Vollmann eine Debatte um die Fitness seiner Truppe in Gang. Vor der heutigen Partie bei den Stuttgarter Kickers ist der Fußball-Lehrer aber überzeugt, dass seine Elf genügend Puste für die 90 Minuten hat. „Ich weiß, was ich mache. Es ist gut, wenn sich die Dinge auch mal auf den Trainer fokussieren und nicht auf die Mannschaft. Dann bekommen nicht die Spieler die Backpfeifen, sondern ich auch mal“, erklärt Vollmann, der so das Team etwas aus der Schusslinie nehmen wollte.

Der 56-Jährige weiß dennoch, dass sein Mannschaft nach vier Pleiten in den vergangenen fünf Partien unter Druck steht. „Wir fahren jetzt nicht zu den Kickers und sagen, dass wir nur Luft für 70 Minuten haben und sowieso verlieren. Gleichzeitig denken sich die Stuttgarter nicht, dass sie uns nur in den letzten zehn Minuten besiegen. Ich möchte schon auf dem Platz eine Reaktion der Mannschaft sehen und vor allem, dass man erkennen kann, dass sie auf Punktejagd ist. Das kann man nach den vergangenen Auftritten erwarten. Wir fahren natürlich mit dem Ziel dorthin, ein gutes Spiel zu machen und Punkte mitzunehmen“, so Peter Vollmann.

Der Coach ist gezwungen, das Team umzubauen. Linksverteidiger Sebastian Pelzer, der bislang Shervin Radjabali-Fardi (Kreuzbandriss) vertrat, steht wegen Fußproblemen nicht zur Verfügung. Für ihn dürfte Kai Schwertfeger den Vorzug vor Youngster Lukas Scherff bekommen: „Ich habe Anfang der Woche mit Kai gesprochen und ihn gefragt, ob er es sich vorstellen kann, auf der linken Seite zu spielen. Er hat dies bejaht.“

 

Weiter im Kader



Brinkies – Gröger, Scherff Vidovic, Srbeny, Savran, Ziemer

 

Rund 1000 Fans



Zwischen 800 und 1000 Fans werden Hansa heute in Reutlingen unterstützen.

 

Live im Internet



Für alle daheimgebliebenen Fans läuft das Duell heute ab 13.55 Uhr live im Internet auf www.swr.de.

 

Referee Kinhöfer



Die Partie steht unter der Leitung des ehemaligen Fifa-Schiedsrichters Thorsten Kinhöfer (2006 bis 2013). Der 46-Jährige pfiff bislang 202 Erst-, 133 Zweit- und 11 Drittliga-Partien. In der vergangenen Saison leitete er Hansas 0:2-Pleite in Heidenheim, gab dabei zwei zweifelhafte Elfmeter für die Gastgeber. Insgesamt war er bereits 16-mal bei einem FCH-Spiel als Referee in Einsatz: acht Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen