Fußball : Als Dritter in die Winterpause

von 27. Dezember 2018, 14:18 Uhr

svz+ Logo
Vladimir Liutyi, Trainer der A-Junioren des FC Hansa Rostock: „Wenn man, so wie wir, im ersten Teil der Saison relativ häufig auf Platz eins steht und dann nur als Dritter in die Winterpause geht, ist man nicht komplett zufrieden. Trotzdem haben wir bislang eine gute Runde gespielt.“
Vladimir Liutyi, Trainer der A-Junioren des FC Hansa Rostock: „Wenn man, so wie wir, im ersten Teil der Saison relativ häufig auf Platz eins steht und dann nur als Dritter in die Winterpause geht, ist man nicht komplett zufrieden. Trotzdem haben wir bislang eine gute Runde gespielt.“

Nach sieben Siegen in Folge waren Hansas A-Junioren sogar Tabellenführer der Regionalliga Nordost. Eine Zwischenbilanz:

Rostock | Die A-Junioren des FC Hansa haben eine starke erste Saisonhälfte in der Fußball-Regionalliga Nordost hingelegt. Von 14 Spielen gewannen die Rostocker zehn, spielten einmal unentschieden und verließen nur dreimal als Verlierer den Platz. Damit sind sie als Dritter hinter Spitzenreiter Chemnitzer FC und dem FC Energie Cottbus in die Winterpause gegangen....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite