HC Empor Rostock : Neuanfang beim Traditionsverein

Die neue Sieben des HC Empor Rostock: Vorstandsvorsitzender Tobias Woitendorf, Vorstand Finanzen Silvio Rose, Vorstand Sport Till Wiechers, Vorstand Sponsoren & Marketing Andreas Meyer, Vorstand Nachwuchs Heiko Schütze, Geschäftsführer Sven Köppen, und Geschäftsstellenleiterin Dominique Buchfink. Foto: Verein/Sebastian Heger
Die neue Sieben des HC Empor Rostock: Vorstandsvorsitzender Tobias Woitendorf, Vorstand Finanzen Silvio Rose, Vorstand Sport Till Wiechers, Vorstand Sponsoren & Marketing Andreas Meyer, Vorstand Nachwuchs Heiko Schütze, Geschäftsführer Sven Köppen, und Geschäftsstellenleiterin Dominique Buchfink. Foto: Verein/Sebastian Heger

Tobias Woitendorf tritt beim Handball-Drittligisten die Nachfolge von Jens Gienapp als Vorstandsvorsitzender an.

svz.de von
26. November 2018, 20:38 Uhr

Rostock | Neuanfang beim Handballclub Empor Rostock: Mit einer neuen Mannschaft in Vorstand und Geschäftsstelle möchte der traditionsreiche Verein nach der zuletzt erfreulichen sportlichen Entwicklung auch strukturell und organisatorisch die Weichen für die Zukunft stellen.

Tobias Woitendorf neuer Empor-Chef

Bei der Mitgliederversammlung am Montag hat der neu gewählte Aufsichtsrat in seiner ersten Zusammenkunft einstimmig und für zwei Jahre Tobias Woitendorf als neuen Vorstandsvorsitzenden des Vereins gewählt. Der 43-jährige Rostocker folgt auf Jens Gienapp, der den Verein mehr als zehn Jahre lang geführt hat und nicht mehr für den Posten kandidiert hatte. Woitendorf ist seit Jahren Empor-Mitglied und derzeit stellvertretender Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, dessen Geschäftsführung er im Laufe des kommenden Jahres übernimmt. „Wir freuen uns über das Engagement Tobias Woitendorfs, der mit seinen Fähigkeiten im Management, im Marketing und in der Kommunikation mit Menschen die richtige Besetzung für die Position ist. In kurzer Zeit ist es ihm gelungen, eine Gruppe von versierten und motivierten Mitstreitern für die Mission der Sicherung, Konsolidierung und Zukunftsausrichtung zu gewinnen und ein überzeugendes Konzept zu erarbeiten. Wir erhoffen uns einen Aufschwung für den Verein und den Rostocker Handball", sagte Roland Methling, Oberbürgermeister der Hansestadt und Aufsichtsratschef des HC Empor.

Zugleich dankte er dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden Jens Gienapp samt seinen Vorstandskollegen für die getane Arbeit: „Jens Gienapp hat den Verein in nicht immer einfachen Zeiten zusammengehalten und über ein Jahrzehnt im Ehrenamt Verantwortung für Nachwuchsarbeit und Leistungssport übernommen. Für die eingebrachte Zeit und Kraft gebührt ihm großer Dank.“

Mit dem neuen Vorsitzenden Woitendorf startet eine nahezu komplett erneuerte Führungsmannschaft. „Wichtig sind drei Dinge: Kompetenz, Herz und die ausschließliche Sachorientierung – alle Personen im neuen Führungsteams des Vereins treten an, um zu helfen, den Verein und die GmbH als Tochter auf Kurs zu bringen. Dafür brauchen wir Leidenschaft, das Vertrauen vieler Beteiligter und Sponsoren – und natürlich auch etwas Zeit“, erklärte Woitendorf.

Trainer Till Wiechers jetzt auch Vorstand Sport

Für den Bereich Sport zeichnet im erweiterten Vorstand künftig Trainer Till Wiechers verantwortlich, der sein in der Männermannschaft mehr und mehr fruchtendes sportliches Konzept auf den Nachwuchsbereich und damit den gesamten Verein ausweiten soll. Der sportliche Bereich wird zudem mit einem neuen Beratungsgremium ausgesteuert. Im Sportbeirat ist mit den zwei ehemaligen Empor-Spielern Georg Jaunich und André Wilk viel Kompetenz gebündelt.

Stellvertretender Vorsitzender und Finanzvorstand des Vereins bleibt der Bad Doberaner Steuerberater Silvio Rose, der dieses Amt seit einer Wahlperiode ausfüllt. Neu im Kernteam des Vorstands ist Andreas Meyer, Geschäftsführer des Mecks-Verlages in Rostock, der in Zukunft für Sponsoren und Marketing verantwortlich zeichnet. Den Bereich Nachwuchs im Vorstand verantwortet fortan Heiko Schütze, Geschäftsführer der Gesellschaft für Leit- und Regeltechnik GLR mit Sitz in Papendorf. Alle Personen im Vorstand sind dem Verein seit Längerem auf unterschiedliche Weise verbunden.

Köppen wird neuer Geschäftsführer

Neuer Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH wird ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt Sven Köppen, der als Prokurist im Rostocker Fracht- und Fischereihafen für Finanzen, Personal und IT zuständig ist und die unter finanziellem Druck stehende Gesellschaft zunächst ordnen und festigen soll. Der 38-Jährige wird für seine Tätigkeit bei Empor von seinem Arbeitgeber für 10 bis 15 Stunden pro Woche freigestellt. Er tritt die Funktion interimsmäßig zunächst bis Ende der Saison 2018/19 an. Neben Köppen nimmt auch Dominique Buchfink in den kommenden Wochen ihre Funktion als Geschäftsstellenleiterin im operativen Bereich wieder auf, die sie bis vor zwei Jahren schon einmal innehatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen