Fußball-Verbandsliga : Wegen Heirat von Becksmann SVW schon Mittwoch dran

Bräutigam Oliver Becksmann (rechts) und sein Vorgänger Thilo Mülling: Der bisherige Innenverteidiger, der einst im Nachwuchsbereich zwischen den Pfosten stand, ist beim SV Warnemünde wieder zum Torhüter umfunktioniert worden.
Bräutigam Oliver Becksmann (rechts) und sein Vorgänger Thilo Mülling: Der bisherige Innenverteidiger, der einst im Nachwuchsbereich zwischen den Pfosten stand, ist beim SV Warnemünde wieder zum Torhüter umfunktioniert worden.

Der Malchower SV stimmte der Verlegung zu. So findet die Partie des 3. Spieltages bereits unter der Woche statt.

von
20. August 2019, 13:17 Uhr

Rostock | Bereits am Mittwoch um 20 Uhr gastiert Aufsteiger SV Warnemünde am 3. Spieltag der Fußball-Verbandsliga beim Malchower SV, Absteiger aus der Oberliga. Hintergrund: Torwart Oliver Becksmann heiratet am Wochenende. „Wir haben bei Sven Lange (in Sievershagen wohnhafter Coach der Inselstädter – d. Red.) angefragt, und er hat unserer Bitte um Verlegung entsprochen. Das ist eine nette Geste. Aber schließlich habe ich ihm auch mit Keeper Thilo Mülling und Stürmer Christopher Trutwig zwei gute Spieler überlassen“, so SVW-Trainer Eckerhard Pasch.

Zu der bevorstehenden Aufgabe meint er: „Ich hoffe, es wird ein vernünftiges und ordentliches Spiel. Mein größter Wunsch ist, dass wir unsere kleinen Nachlässigkeiten endlich abstellen und in der Liga ankommen. Es muss jetzt was Zählbares herausspringen, sonst kommt Unruhe auf.“

Notiz am Rande: Oliver Becksmann ist eigentlich Ex-Nachwuchs-Torhüter. Er fungierte bis vorige Saison als Innenverteidiger, steht jetzt aber wieder „erst mal bis zur Winterpause“ zwischen den Pfosten. „Er hat“, so Trainer Pasch, „gegenüber Ronny Peters von der Körpersprache her den etwas stärkeren Eindruck hinterlassen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen