Wasserspringen in Rostock : Oettinghaus enttäuscht in Tokio

von 03. Mai 2021, 13:33 Uhr

svz+ Logo
Bei Weltcup in Tokio enttäuschte Saskia Oettinghaus und wurde nur 40. und 48 Starterinnen.
Bei Weltcup in Tokio enttäuschte Saskia Oettinghaus und wurde nur 40. und 48 Starterinnen.

Unter 48 Springerinnen wurde die gebürtige Rostockerin vom Drei-Meter-Brett nur 40.

Tokio | Die aus Rostock stammende Saskia Oettinghaus (Dresdner SC) und Berlins Lena Hentschel haben am Montag beim Weltcup in Tokio im Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett einen weiteren Quotenplatz für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) zur Teilnahme an den Olympischen Spielen verpasst. Unter 48 Starterinnen belegte das Duo die Ränge 40 und 38. Somit wird ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite