Wasserspringen in Rostock : Ein Quintett vom WSC kehrt am Sonnabend nach Rijeka zurück

von 17. Juni 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Gewöhnten sich frühzeitig an die Freibad-Bedingungen bei den Jugend-Europameisterschaften in Rijeka (hinten von links): Carolin Dreiucker, Espen Prenzyna, Thalea Paschel, Jette Müller, Carlos Alexandru Taranu, Trainer Michail Sachiasvili. Vorn Ole Rösler.
Gewöhnten sich frühzeitig an die Freibad-Bedingungen bei den Jugend-Europameisterschaften in Rijeka (hinten von links): Carolin Dreiucker, Espen Prenzyna, Thalea Paschel, Jette Müller, Carlos Alexandru Taranu, Trainer Michail Sachiasvili. Vorn Ole Rösler.

Nach dem Trainingslager, um sich an die Freibad-Bedingungen in Kroatien zu gewöhnen, wird es ab Dienstag bei den Jugend-Europameisterschaften ernst. Dort müssen die Sprünge auch bei Wind und Wetter „sitzen“.

Rostock | Freitag noch UWV (Unmittelbare Wettkampf-Vorbereitung) in Berlin, Sonnabend hebt für Jette Müller, Thalea Paschel, Carlos Alexandru Taranu, Espen Prenzyna und Ole Rösler vom Wasserspringerclub Rostock der Flieger ab zu den am Dienstag beginnenden Jugend-Europameisterschaften in Rijeka. „Alle sind gut drauf. Nur Jette hat noch Probleme mit ihrer Dau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite