Wasserspringen : Aus Rostocker Sicht kann es nur besser werden

von 13. Februar 2020, 20:27 Uhr

svz+ Logo
Für Carlos Alexandru Taranu ging es gestern bis ins Finale. Dort landete er nach Schwächen  im Delphin- und Auerbach-Bereich  am Ende aber nur auf Platz sieben.
Für Carlos Alexandru Taranu ging es gestern bis ins Finale. Dort landete er nach Schwächen im Delphin- und Auerbach-Bereich am Ende aber nur auf Platz sieben.

Die Teilnehmer des WSC enttäuschen mehrheitlich bei den Deutschen Meisterschaften in der heimischen Neptun-Schwimmhalle.

Naomi Hinzmann und der Aachener Alexander Lube waren bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften der Wasserspringer in der Neptun-Halle im Mixed-Synchron Turmspringen das einzig gemeldete Paar. Naomi hätte es mit ihrem Partner lax angehen können, denn Gold...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite