Wasserball : Frauen des WSW werden Zweite in der 2. Bundesliga Nord

von 11. September 2019, 14:41 Uhr

svz+ Logo
Das Aufgebot des WSW mit (hinten von links) Trainer Livio Cocozza, Anne Krowke, Emma Hamann, Charlotte Sweers, Kati Czelkalla, Nicole Gerth, Maja Schröder und Alina Tristram sowie (vorn von links) Josefine Schermer, Lisa Jacobi, Jessica Hembus, Nicole Vogt und Annemarie Müller. Es fehlt Mareike Specht.
Das Aufgebot des WSW mit (hinten von links) Trainer Livio Cocozza, Anne Krowke, Emma Hamann, Charlotte Sweers, Kati Czelkalla, Nicole Gerth, Maja Schröder und Alina Tristram sowie (vorn von links) Josefine Schermer, Lisa Jacobi, Jessica Hembus, Nicole Vogt und Annemarie Müller. Es fehlt Mareike Specht.

Bis zum letzten Spiel der Saison hatten sie sogar die Chance auf den Titel, verloren jedoch bei Waspo 98 Hannover 5:8.

Rostock | Am Ende einer intensiven Saison belegten die Wasserball-Frauen des WSW Rostock den zweiten Platz in der 2. Bundesliga Nord. Die Entscheidung fiel am letzten Spieltag. Titel-Konkurrent ETV Hamburg hatte sich außer einer Niederlage gegen den WSW keinen Fehler erlaubt. Damit fehlten den Rostockerinnen zwei Siege. Das erste Match gegen den Rasensportve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite