Volleyball in Rostock : Herren des SV Warnemünde II haben im Tiebreak die besseren Nerven

von 28. September 2021, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Er sorgte mit seinem verwandelten Ball für die 2:1-Satzführung des SV Warnemünde II: Konrad Jagusch, hier bei der Annahme
Er sorgte mit seinem verwandelten Ball für die 2:1-Satzführung des SV Warnemünde II: Konrad Jagusch, hier bei der Annahme

Mit 3:2 bezwangen sie in der 3. Liga Nord den SV Preußen Berlin. Die Regionalliga-Damen des Vereins sind mit einem 3:0 über den Schweriner SC III ebenfalls erfolgreich in die Saison gestartet.

Rostock | Die Volleyball-Herren des SV Warnemünde II starteten in der Rostocker Ospa-Arena mit einem 3:2 (18:25, 25:17, 25:17, 23:25, 16:14) gegen den SV Preußen Berlin in die neue Saison der 3. Liga Nord. Zunächst gelang dem SVW II kaum etwas, so dass die Gäste über 6:3 und 14:5 ohne größeren Widerstand enteilten. Ein anderes Auftreten zeigten die Warnemünd...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite