Triathlon : Michael Raelert: „Ich habe den falschen Weg gewählt“

von 12. August 2020, 15:04 Uhr

svz+ Logo
Höhenmeter ohne Ende gilt es für Michael Raelert beim Training  in den französischen Nord-Alpen  zu bewältigen. Der Rostocker schuftet für sein Comeback.
Höhenmeter ohne Ende gilt es für Michael Raelert beim Training in den französischen Nord-Alpen zu bewältigen. Der Rostocker schuftet für sein Comeback.

Der Rostocker Profi hat sich von Coach Brett Sutton getrennt und wieder der komplexen Leistungsdiagnostik zugewendet.

Rostock | 21 Kehren, ein auf nur 13,8 Kilometern bei einer durchschnittlichen Steigung von 7,9 Prozent zu bewältigender Höhenunterschied von 1090 Metern rauf nach L’Alpe d’Huez zum Königs-Etappenort der Tour de France oder auch „Endstation“ des gleichnamigen Extrem-Triathlons – dieser Herausforderung in den französischen Nord-Alpen ist in diesen Tagen der Rostoc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite