Tischtennis : Süd-Mädels liebäugeln mit dem Aufstieg

von 19. November 2019, 15:37 Uhr

svz+ Logo
Auch der FC St. Pauli konnte die Südlerinnen (von links) Claudia Ahrens, Sophia Scheel, Maxi Langschwager und Sandy Lingstädt nicht stoppen. Am Ende gewannen die Rostockerinnen mit 8:6 in Hamburg. Es war der siebente Sieg im siebenten Saisonspiel.
Auch der FC St. Pauli konnte die Südlerinnen (von links) Claudia Ahrens, Sophia Scheel, Maxi Langschwager und Sandy Lingstädt nicht stoppen. Am Ende gewannen die Rostockerinnen mit 8:6 in Hamburg. Es war der siebente Sieg im siebenten Saisonspiel.

Das nennt man einen Lauf. Mit zwei weiteren Siegen in Kaltenkirchen und bei St. Pauli festigt der TSV Süd die Spitze.

Rostock | Die Tischtennis-Mädels des TSV Rostock Süd haben in der Verbandsoberliga Nord derzeit einen Lauf. Nach einem 8:2 bei der Kaltenkirchener TS folgte jetzt ein 8:6 beim FC St. Pauli. Es waren die Saisonsiege sechs und sieben. Mit nun 14:0 Punkten liegen die Ostseestädterinnen weiterhin auf Platz eins. „Wir schweben natürlich auf Wolke sieben und freuen u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite