Tischtennis : Südlerinnen mit starken Nerven

von 11. Februar 2019, 13:28 Uhr

svz+ Logo
Waren am Wochenende für den TSV Rostock Süd in der Tischtennis-Verbandsoberliga Nord im Einsatz (von links): Claudia Ahrens, Maxi Langschwager, Lea Piontkowsky, Lisa Schoknecht und Sophia Scheel. Foto: Verein
Waren am Wochenende für den TSV Rostock Süd in der Tischtennis-Verbandsoberliga Nord im Einsatz (von links): Claudia Ahrens, Maxi Langschwager, Lea Piontkowsky, Lisa Schoknecht und Sophia Scheel. Foto: Verein

Frauen des TSV Rostock Süd bezwingen in der Verbandsoberliga den SV Siek mit 8:6

Rostock | Einen Sieg und eine Niederlage: So lautete die Bilanz der Tischtennis-Damen des TSV Rostock Süd am vergangenen Wochenende in der Verbandsoberliga Nord. Während die Partie am Sonnabend gegen St. Pauli mit 3:8 verloren ging, gewannen die Ostseestädterinnen am Sonntag mit 8:6 gegen den SV Siek. "Wir hatten uns viel vorgenommen für das Wochenende. Es ware...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite