Boxen : Susann Köpke: „Ich bin jetzt nicht der Frischling“

von 26. September 2019, 11:14 Uhr

svz+ Logo
WM-Werbeplakat auf dem Handy, Vorfreude auf Ulan-Ude: Mit der Anreise am Dienstag beginnt für die Rostockerin Susann Köpke, unangefochtene  Nummer eins unter den deutschen Amateur-Box-Kampfrichterinnen, das nächste Abenteuer ihrer Laufbahn.
WM-Werbeplakat auf dem Handy, Vorfreude auf Ulan-Ude: Mit der Anreise am Dienstag beginnt für die Rostockerin Susann Köpke, unangefochtene Nummer eins unter den deutschen Amateur-Box-Kampfrichterinnen, das nächste Abenteuer ihrer Laufbahn.

Die Nummer eins unter den deutschen Amateur-Box-Kampfrichterinnen fiebert ihrem Einsatz bei den Frauen-WM entgegen.

Rostock | Susann Köpke tourt mal wieder durch die „Weltgeschichte“. Diesmal ist Sibirien, ist Ulan-Ude das Ziel, die Hauptstadt der russischen Teilrepublik Burjatien, südöstlich vom Baikalsee gelegen und „oberhalb“ der Mongolei. Deutschlands höchstdotierte Amateur-Box-Kampfrichterin mit drei Sternen des Weltverbandes AIBA freut sich darauf, dort vom 3. bis zum ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite