Bahnradsport : Steherrennen sind der spektakuläre Höhepunkt

von 28. August 2019, 17:18 Uhr

svz+ Logo
Freuen sich auf die 9. Ostsee-Rad-Klassik (von links): Dr. Olaf Bellmann, Vorsitzender des Vereins „Nachami e. V.“, Kay Brandenburg, Organisator und Teilnehmer, und Kurt Welke, Landschaftsarchitekt und  „Schöpfer“ der Radrennbahn.
Freuen sich auf die 9. Ostsee-Rad-Klassik (von links): Dr. Olaf Bellmann, Vorsitzender des Vereins „Nachami e. V.“, Kay Brandenburg, Organisator und Teilnehmer, und Kurt Welke, Landschaftsarchitekt und „Schöpfer“ der Radrennbahn.

Sonnabend geht es ab 13 Uhr auf der Radrennbahn am Damerower Weg rund. Tags darauf folgt die „Tour für Afrika“.

Rostock | Spektakulärer Höhepunkt der 9. Ostsee-Rad-Klassik sind wie jedes Jahr die Steherrennen und Sprint-Wettkämpfe auf der Rostocker Radrennbahn am Damerower Weg. Sie finden am Sonnabend ab 13 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos. Bei den Steherrennen geht es darum, dass die Radrennfahrer ein möglichst hohes Tempo über längere Strecken fahren. Dafür gib...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite