Shorttrack : Der ESV Turbine Rostock ist besonders stark betroffen

von 09. November 2020, 17:57 Uhr

svz+ Logo
„Wir sind im Moment  froh, dass wir aufs Eis können“: die Rostocker Shorttrack-Trainer Arian Nachbar und  Ivonne Bolt in der Eishalle Schillingallee
„Wir sind im Moment froh, dass wir aufs Eis können“: die Rostocker Shorttrack-Trainer Arian Nachbar und Ivonne Bolt in der Eishalle Schillingallee

Talente können wochenlang nicht aufs Eis, drei Top-Heim-Wettkämpfe fallen aus, aber sie lassen die Köpfe nicht hängen.

Rostock | Die Shorttracker des ESV Turbine Rostock erwischt es im Corona-Jahr besonders heftig. Die zweite Hälfte der vorigen Saison endete vorzeitig, und dieser „Trend“ setzt sich 2020/21 fort: Erst ging es verspätet aufs Eis, dann hieß es, erneut aus technische...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite